Zuletzt aktualisiert am

Besondere Talente aus der Region

„Das ist mein eigentlicher Beruf“: Autorin der Bayreuth Krimis über Familie, Job, ihr Hobby und ihr neuestes Projekt

Birgit Gruber aus Oberfranken schreibt für ihr Leben gerne. Im Oktober kommt ihr zehnter Roman in die Buchläden. Das bt hat sich mit der Autorin der Bayreuth Krimis unterhalten.

„Das konnte ich immer schon gut.“, sagt Birgit Gruber. „Phantasieaufsätze in der Schule: Das war genau mein Ding.“ 44 Jahre ist die Autorin der Bayreuth-Krimis mit Hauptfigur Kati Blum alt, verheiratet, hat zwei Kinder und zwei Katzen. Seit fünf Jahren schreibt sie Romane. Im Oktober kommt ihr bisher zehnter heraus.

Anzeige

Birgit Gruber: Selfmade Romanautorin aus Oberfranken

Es ist ein Hobby aus dem mit den Jahren mehr geworden ist: „Es ist mein eigentlicher Beruf“, sagt Gruber dazu. „Eigentlich“ nämlich hat sie einen Hauptberuf. 2015 kam der erste Roman von Birgit Gruber heraus („Der Mann im Kleiderschrank“). Seither schreibt Birgit Gruber im Schnitt zwei Bücher pro Jahr. Im Oktober kommt der humorvolle Liebesroman „Winterflockentanz“ in die Buchläden. Das ist dann das zehnte Buch aus Grubers Feder.

„Kati Blum ermittelt“ … in Bayreuth

Liebesromane und sogenannte Cosy-Krimis: Das sind die Genres der 44-jährigen selfmade Autorin aus Oberfranken. Von ihr sind die Bayreuth Krimis rund um die schrullige Kati Blum. „Es ist eine Art Miss Marple“, erklärt Gruber und lacht, „nur jünger und halt anders“.

Job, Familie, „eigentlicher Beruf“: Familienmanagerin Birgit Gruber

„Wie ist das so als Autorin im Nebenberuf mit Familie, wenn einen die Muse küsst und die Texte geradezu aus den Fingern auf die Tastatur fließen?“, wollte das bt wissen. „Wir haben uns arrangiert“, sagt Gruber mit einem Lächeln. Es könne schon mal vorkommen, dass Mama mal nicht gestört werden will „aber als Mutter und damit Familienmanagerin, kann ich den Laden ganz gut beisammen halten.“

Elfter Roman ist bereits in Druck: Bayreuth-Krimi Nummer 5

Birgit Grubers elfter Roman wird wieder ein Bayreuth-Krimi sein. Im Januar 2021 kommt er in die Buchläden. Was danach kommt, wisse sie noch nicht, so Gruber. „Es wird auf jeden Fall wieder lustig.“

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß