Nachrichten aus Bayreuth

Deutsche Segelflug-Meisterschaften 2020 in Bayreuth abgesagt

Aufgrund des Corona-Virus mussten bereits mehrere Sportveranstaltungen abgesagt werden. Zu ihnen gehören nun auch die Deutschen Segelflug-Meisterschaften. Diese hätte in den Pfingstferien am Flugplatz am Bindlacher Berg stattfinden sollen. 

In die Reihe der aufgrund des Corona-Virus abgesagten Sportveranstaltungen fügen sich nun auch die Deutschen Segelflug-Meisterschaften ein. Sie hätten in den Pfingstferien am Flugplatz Bayreuth-Bindlacher Berg stattfinden sollen. Der Deutsche Aero-Club (DAeC) und das Organisationsteam der Luftsportgemeinschaft Bayreuth (LSG) haben gemeinsam entschieden, den Wettbewerb abzusagen.

Deutsche Segelflug-Meisterschaften 2020 in Bayreuth abgesagt

Zwar besteht beim Segelfliegen, zumindest in den Einsitzern, kein direkter körperlicher Kontakt mit anderen Sportlern. Beim Vorbereiten der Flugzeuge, zur Besprechung der Tagesaufgaben, während der Startphase und beim abendlichen Verstauen der Flugzeuge sind weit mehr Leute beteiligt. Insgesamt wären zur Meisterschaft etwa 300 Menschen am Flugplatz Bayreuth gewesen. Daher war in der Telefonkonferenz zwischen Verband und Organisatoren klar, dass die Ausrichtung der DM in den Pfingstferien, soweit die Lage momentan überhaupt prognostizierbar ist, nicht zu verantworten gewesen wäre.   

Auch Weltmeisterschaft abgesagt

Neben der Deutschen Meisterschaft in Bayreuth ist vom DAeC das ganze Sportjahr ausgesetzt worden. Das betrifft vor allem auch die diesjährige Segelflug-Weltmeisterschaft, die im Juli in Stendal (Sachsen-Anhalt) hätte stattfinden sollen. Sie ist auf 2021 verschoben worden. 

Außerdem sind auch in den anderen Luftsport-Disziplinen Wettbewerbe abgesagt, ausgesetzt oder verschoben worden. Vorerst noch aufrecht erhalten wird die Planung für die Deutsche Junioren-Meisterschaft im Segelfliegen am Flugplatz Burg Feuerstein bei Ebermannstadt, da diese erst im August stattfinden soll und aktuell noch keine endgültige Entscheidung erforderlich ist. 

Wie geht es weiter?

Für die LSG Bayreuth enden damit abrupt die Vorbereitungen auf das größte sportliche Ereignis der letzten zwanzig Jahre. Dreißig Jahre nach der letzten Deutsche Meisterschaft am Bindlacher Berg und 21 Jahre nach Ausrichtung der Segelflug-Weltmeisterschaften in Bayreuth hätte die Meisterschaft 2020 wieder ein Highlight werden sollen. 

Ob 2021 die geplante DM nachgeholt wird oder in Bayreuth ein anderer Wettbewerb stattfindet, hängt aktuell auch davon ab, wie der Weltverband FAI den Kalender der Welt- und Europameisterschaften fortschreiben wird, da dieser eigentlich nach der WM in Stendal einige Turnusänderungen hätte erfahren sollen. Die DM 2020 war im Vorgriff auf diese Änderungen zusätzlich vorgesehen gewesen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion