Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Digitaler Corona-Impfausweis: Das sagt ein Bayreuther Apotheker

Seit Montag (14.6.2021) können bereits gegen Corona Geimpfte in der Apotheke eine digitale Impfbescheinigung bekommen. Das bt hat nachgefragt.

„Zeitweise waren die Server überlastet“, sagt der Bayreuther Apotheker Wolfgang Bauer zum ersten Tag, an dem bereits gegen das Coronavirus Geimpfte sich ihren digitalen Impfnachweis in den Apotheken holen konnten. Summa summarum habe er sich diesen Arbeitstag aber „deutlich schlimmer vorgestellt.“ Auch am Montag (14.6.2021) weist die Stadt Bayreuth laut RKI eine Inzidenz von 0 aus.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Digitaler Corona-Impfausweis seit heute erhältlich: Ein Bayreuther Apotheker berichtet

Wer sich aktuell einer Impfung gegen Corona unterzieht, bei dem läuft es automatisch schon beim ersten Termin von zweien: Er bekommt einen digitalen Nachweis darüber. „Die Altgeimpften bekommen ihre digitalen Nachweise bei der Apotheke“, erklärt Wolfgang Bauer.

Seit Montag (14.6.2021) ist das möglich. „Teilweise waren alle Server überlastet“, berichtet Bauer am frühen Abend rückblickend über den Tag auf Nachfrage des bt. Das liege aber an den deutschlandweiten Zugriffen auf das System. Das generiert letztendlich die QR-Codes, die man für den digitalen Corona-Impfpass auf dem Handy braucht.

Apotheker sind gefragt: „Wir richten auch schon mal die App ein für den digitalen Corona Impfausweis“

Gerade ältere Menschen hätten oft Probleme, sich den digitalen Impfnachweis gegen Corona auf ihr Handy zu holen, so Bauer. „Da helfen wir Apotheker, wo es nötig ist.“ Wichtig sei es, den ursprünglichen QR-Code, also den Ausdruck davon, aufzubewahren, ähnlich wie die PIN für die Bankkarte oder Ähnliches. Der Grund: Ist das Handy aus irgendeinem Grund nicht mehr gangbar/einsatzfähig, ist der digitale Impfnachweis auch erst einmal weg.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß