Aktualisiert am

Polizeibericht

Ehefrau geht in Oberfranken mit Messer auf Mann los

Ihren eigenen Ehemann verletzte eine 37-jährige Frau bei einem Messerangriff am Sonntagnachmittag in Bischberg (Landkreis Bamberg).

Ihren eigenen Ehemann verletzte eine 37-jährige Frau bei einem Messerangriff am Sonntagnachmittag in Bischberg (Landkreis Bamberg). Gegen die Angreiferin erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl.

Oberfranken: Frau geht mit Messer auf Ehemann los

Am Ostersonntag kam es gegen 13.30 Uhr zwischen dem Ehepaar aus bislang unbekannten Gründen zu einem Streit in der gemeinsamen Küche. Im Verlauf der Auseinandersetzung ging die Tatverdächtige auf ihren 40 Jahre alten Ehemann los und schlug auf ihn ein, teilt die Polizei mit.

Nachdem er den Angriff abgewehrt hatte, griff die Frau zu einem Küchenmesser und stach mehrmals in Richtung ihres Mannes. Dieser konnte die Attacke nach Angaben der Polizei weitestgehend abwehren, verletzte sich aber dennoch leicht am Handgelenk und Oberarm. Nachdem er der wütenden Ehefrau das Messer abnehmen konnte, verließ sie die Küche, teilt die Polizei mit. Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land nahmen die Tatverdächtige fest und stellten die Tatwaffe sicher. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bamberg.

Am Montag (13. April 2020) erging gegen die 37-jährige Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Beamte brachten sie anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion