Tigers: Einbruch in Geschäftsstelle des EHC Bayreuth

Zuletzt aktualisiert am

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind unbekannte Täter in die Geschäftsstelle der Tigers eingebrochen. Der Einbruch ereignete sich zwischen Mittwochabend 23:30 Uhr und Donnerstagmorgen, 5:50 Uhr. Dabei sind die Täter in die, sich im Erdgeschoss befindende, Geschäftsstelle des EHC Bayreuth eingedrungen. Die Kriminalpolizei ermittelt. Am Haus wurde sowohl die Glastüre am Eingang als auch das einzige Fenster ohne Gitter davor eingeschlagen.

Unbekannte sind in der Nacht da eingestiegen. Sie haben eigentlich mehr kaputt gemacht, als sie mitgenommen haben. 

(Michael Schwellengraeber, Vorsitzender des EHC Bayreuth)

Nach ersten Erkenntnissen, sollen die Diebe dabei keine große Beute gemacht haben. Zwar hätten die EHC-Mitarbeiter aufgrund der großen Verwüstung noch nicht alles durchsucht, allerdings haben die Täter die wertvollen Schläger und Ausrüstungsgegenstände unbeachtet gelassen.

Neben dem Büro durchwühlten sie einen Lagerraum und nahmen von dort zwei Fan-Pullover an sich. Eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag erweckte zudem das Interesse der Diebe. Mit ihrer Beute flüchteten sie aus dem Gebäude in unbekannte Richtung und hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Neben der eingeschlagenen Türe und dem eingeschlagenen Fenster liegt auch die Kaffeemaschine in Trümmern, da der Stein, der zum Einwerfen des Fensters verwendet wurde, auf dem Automaten landete.

Weitere Infos folgen im Laufe des Tages.

Die beschädigte Tür der Tigers-Geschäftsstelle. Foto: Redaktion.