Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Eskalation in Oberfranken: Mutter und Sohn greifen Polizisten wegen Schornsteinfeger an

Ein Schornsteiger wollte am Dienstag (15.12.2020) in Schönwald (Landkreis Wunsiedel) eigentlich nur seiner Arbeit nachgehen. Einer Mutter und ihrem Sohn passte das allerdings überhaupt nicht. Die Situation eskalierte und die beiden Streitwilligen schlugen nach den anwesenden Polizisten. 

Am Dienstagvormittag (15.12.2020) haben sich eine Mutter und ihr Sohn in Schönwald (Landkreis Wunsiedel) geweigert einen Schornsteinfeger seine Arbeit verrichten zu lassen. Deswegen musste die Polizei eninschreiten. Das Mutter-Sohn-Gespann ließ sich trotzdem nicht beruhigend und schlug schließlich nach den Polizisten.

Anzeige

Schornsteiger bringt Mutter und Kind in Rage

Wie bei jedem Haus, müssen auch in einem Anwesen am Pfaffenfleck in Schönwald regelmäßig Schornsteinfegearbeiten durchgeführt werden. Die Bewohner des Anwesens, eine 67-Jahre alte Frau und deren 42-jähriger Sohn, wollten einen Schornsteinfeger nicht seine regelmäßigen Arbeiten durchführen lassen. Deswegen ordnete die zuständige Sicherheitsbehörde die zwangsweise Durchführung dieser Maßnahmen an, berichtet die Polizei.

Streit in Oberfranken

Damit waren jedoch die 67-jährige Mutter und ihr 42-jähriger Sohn auch nicht einverstanden. Zwei Streifenbesatzungen der Polizei Marktredwitz und des Operativen Ergänzungsdienstes Hof waren für diesen Einsatz mit an die besagte Örtlichkeit gekommen.

Die Beamten versuchten deeskalierend auf die beiden Personen einzuwirken und ihnen das Erfordernis der anstehenden Schornsteinfegerarbeiten zu erläutern – leider vergebens.

Polizei fesselt Mutter und Sohn

Der Sohn wurde immer aggressiver und fuchtelte mit seinen Armen wild herum. Da er dann noch gezielt in Richtung einer der Polizisten schlug, musste er von den Einsatzkräften zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die Mutter, ebenfalls sehr aufgebracht, schlug im weiteren Verlauf einem weiteren Kollegen gegen die Brust.

Auch sie wurde daraufhin gefesselt. Die Schornsteinfegerarbeiten konnten danach ordnungsgemäß durchgeführt werden. Die beiden, Mutter und Sohn, müssen sich nun wegen Körperverletzungsdelikten und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Auch interessant: Ein 24-Jähriger wurde in Bayreuth getötet. Am Tatort fand die Polizei einen Hammerkopf. Deswegen bitten die Beamten die Bevölkerung um Mithilfe.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion