Europawahl: So hat Bayreuth abgestimmt

Zuletzt aktualisiert am

Die Bayreuther haben bei der Europawahl etwas anders abgestimmt als der Bundesdurchschnitt.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen
  • Kam die Union aus CDU/CSU deutschlandweit nur auf 28 Prozent, stimmte in Bayreuth gut jeder Dritte für die CSU (33 Prozent). Damit liegt die CSU in Bayreuth bei etwa dem gleichen Wert wie bei der Europawahl vor fünf Jahren (-0,4 Prozent). Bayernweit stimmten 40 Prozent für die CSU.
  • Holten die Sozialdemokraten im Bundesdurchschnitt 15 Prozent der Stimmen, sind es in Bayreuth nur 12. Im Vergleich zur Wahl 2014 verliert die SPD in Bayreuth 12 Prozent!
  • Die Grünen wurden in Bayreuth von fast jedem Vierten (24 Prozent) und damit drei Prozent häufig als im deutschen Durchschnitt gewählt. (+ 9 zu 2014).
  • Kamen die Linken im Bund auf über 5 Prozent, gab es dafür in Bayreuth nicht einmal 3. (-0,7 zu 2014).
  • Ähnliches gilt für die AfD: Bundesweit bei 11 Prozent, in Bayreuth unter 8. (-0,6 zu 2014).
  • Die FDP pendelt sich dagegen in Bayreuth wie im bundesdeutschen Durchschnitt bei etwas über 5 Prozent ein. (-0,1 zu 2014).
  • Weitere Bayreuther Besonderheiten: Die PARTEI kommt in Bayreuth auf über 1000 Stimmen und damit auf gut 3 Prozent. (+2,4 zu 2014). Mehr als die Freien Wähler, die bei knapp unter 1000 Stimmen liegen. (-0,5 zu 2014).
  • Ebenfalls in Bayreuth noch relevant: Die ÖDP wird von 890 Bayreuthern gewählt (= 2,8 Prozent), die pro-europäischen Bürgerbewegung VOLT von 467 (= 1,5 Prozent) und die Tierschutzpartei von 402 (= 1,2 Prozent).

Die PARTEI zieht demnach mit drei Abgeordneten ins EU-Parlament ein. Die Freien Wähler entsenden zwei Abgeordnete, ÖDP, Tierschutzpartei, Familienpartei, Piraten und Volt jeweils einen.

Die Wahlbeteiligung lag in Bayreuth bei 57 Prozent. Das sind 32.000 von 57.000 Wahlberechtigten. Das sind 19 Prozent mehr als bei der Europawahl 2014.

Lesen Sie auch: