Zuletzt aktualisiert am

Verkehr

FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV in Bayreuth: So setzen die Stadtwerke die neue Regel um

Ab Montag, den 18. Januar 2021, gilt in Bayern eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr. So gehen die Stadtwerke Bayreuth mit der neuen Corona-Regel um.

Aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen hat die bayerische Staatsregierung beschlossen, dass ab Montag (18. Januar 2021) eine FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel sowie im öffentlichen Nahverkehr gelten wird. Diese Pflicht betrifft somit auch den Stadtbusverkehr der Stadtwerke Bayreuth.

Anzeige

FFP2-Masken in Bayreuther Bussen

Ab Montag müssen alle Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs eine FFP2-Maske 2 oder eine Maske mit vergleichbarer Schutzklasse (z.B KN95) tragen. Diese Regelung gilt natürlich auch für den Stadtbusverkehr der Stadtwerke Bayreuth.

Diese Entscheidung hat der bayerische Ministerrat in seiner jüngsten Kabinettssitzung getroffen. Lediglich Kinder bis einschließlich 14 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen. Jürgen Bayer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bayreuth zeigt sich zuversichtlich: „Wir waren im Frühjahr wirklich begeistert, wie schnell und konsequent unsere Fahrgäste die Maskenpflicht angenommen haben. Hoffentlich wiederholt sich dieser Effekt.“

Busfahrer müssen keine Maske tragen

Bayer geht davon aus, dass die weiteren Regelungen rund um die Maskenpflicht im ÖPNV bestehen bleiben: „Das hieße, eine FFP2 ist also auch in unserem Kundencenter Verkehr an der ZOH und im Bereich unserer Haltestellen, auch an der ZOH, notwendig.“

Ebenso, dass Busfahrer während der Fahrt keine Maske tragen müssen. „Da geht es um Verkehrssicherheit, die durch das Tragen einer Maske eingeschränkt sein kann. Aber selbstverständlich erhalten unsere Fahrerinnen und Fahrer FFP2-Masken und können selbst entscheiden, ob sie diese beim Busfahren aufsetzen möchten.“

Anders sehe es aus, wenn die Busfahrer im direkten Kontakt mit Fahrgästen sind. „Sobald sie den Fahrerplatz, der durch eine Hygienewand Fahrer wie Fahrgäste gleichermaßen schützt, verlassen, um beispielsweise einem behinderten Fahrgast beim Ein- oder Aussteigen zu helfen, müssen sie die FFP2-Maske tragen.“

Fahrplan in Bayreuth bleibt unverändert

Unverändert bleibt hingegen der Fahrplan: Aufgrund der durch den Lockdown gesunkenen Fahrgastzahlen bieten die Stadtwerke Bayreuth einen erweiterten Samstagsverkehr an.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion