Zuletzt aktualisiert am

Unfall

Fünf Autos krachen in Oberfranken ineinander – Unfall aus Unachtsamkeit?

Am Dienstag (2.3.2021) sind in Marktredwitz fünf Autos ineinander gekracht. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Unfallverursacher.

Unfall mit hohem Sachschaden in Marktredwitz: Beteiligt waren am Dienstag (2.3.2021) fünf Autos. Kürzlich sind im Landkreis Bayreuth ein Auto und ein Lkw gegen eine Betonwand gekracht. Dabei könnten „körperliche Mängel“ des Fahrers eine Rolle gespielt haben.

Kettenreaktion in Marktredwitz: Fünf Autos krachen ineinander

Am Dienstag gegen 15 Uhr kam es in der Waldershofer Straße zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Ein 29-jähriger aus Kastl fuhr, ersten Erkenntnissen zufolge, mit seinem „Pickup“ Ford Ranger aus Unachtsamkeit auf ein vor ihm fahrendes schwarzes Auto eines 37-Jährigen aus Marktredwitz auf. Dieser wiederum wurde auf einen vor ihm fahrenden grauen Fiat Bravo eines 64-Jährigen aus Immenreuth geschoben. Der Fiat selbst wurde auf einen vor diesem fahrenden weißen Skoda Rapid eines Mannes (40) aus Marktredwitz geschoben und zuletzt dieser Skoda noch auf einen vor diesem fahrenden blauen VW Passat eines 32-Jährigen aus Waldershof.

29-Jähriger Unfallverursacher verwarnt – Sachschaden von 50.000 Euro

Alle beteiligte Fahrzeugführer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen erstand jedoch erheblicher Sachschaden in geschätzter Höhe von insgesamt zirka 50.000 Euro. Gegen den 29-jährigen Unfallverursacher bestand aufgrund des im Vorfeld geschilderten Sachverhalts der Verdacht einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung. Die Beamten der Polizei Marktredwitz, die den Unfall aufnahmen, verwarnten den 29-Jährigen diesbezüglich.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion