Der Bayreuther Stadtrat Christian Wedlich will das Carsharing Konzept in Bayreuth etablieren. Alle Infos gibt’s hier!

Konzept funktioniert woanders gut

Das Konzept Carsharing erfreut sich in deutschen Großstädten großer Beliebtheit. Dabei können Nutzer Autos kurzzeitig an verschiedenen Plätzen anmieten und nutzen. Inzwischen gebe es Carsharing auch in anderen Städten und Gemeinden die vergleichbar mit Bayreuth sind, sagt Stadtrat Christian Wedlich. Deswegen hat er nun den Antrag gestellt, am Bayreuther Flugplatz Carsharing anzubieten. Im Bauausschuss wurde das Thema am Dienstag (10.3.2020) nun besprochen.

Car Sharing auf Probe

Das Tiefbauamt ist daraufhin der Sache nachgegangen und hat bei einer Carsharing Firma ein Angebot eingeholt. Diese Firma sei bereit in der Hauptsaison von Mai bis September diesen Jahres ein Fahrzeug zur Probe zur Verfügung zu stellen, sagte Baureferentin Urte Kelm. Das Gute daran sei, dass keinerlei Kosten für beide Seiten entstehen würden. Wenn die Sache gut läuft und einen entsprechenden Umsatz abwirft, will die Mietwagenfirma eventuell der Stadt Bayreuth sogar eine Provision bezahlen.

Abstimmung im Bauausschuss

Der Bauausschuss hat über den Antrag von Christian Wedlich abgestimmt. Der komplette Ausschuss war für das Carsharing. “Wir freuen uns sehr über diesen Vorschlag”, sagt Stefan Specht (CSU).

Das Fifty-fifty-Taxi wurde gut angenommen und soll dauerhaft im Landkreis Bayreuth realisiert werden.