Aktualisiert am

Coronavirus

Heiraten während des Coronavirus in Bayreuth: Das ist aktuell möglich

Darf ich während der Ausgangsbeschränkung in Bayern heiraten? Das Standestamt und die christlichen Kirchen klären über die Maßnahmen auf.

Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern schränken das private und öffentliche Leben massiv ein. Menschen sollen und müssen größtenteils zuhause bleiben. Was nicht notwendig ist, solle nicht gemacht werden, um soziale Kontakte zu vermeiden. Gilt das auch für Hochzeiten? Hier gibt es die aktuelle Corona-Lage in Bayreuth in der Übersicht.

Heiraten im Bayreuther Standesamt

“Bereits vereinbarte Eheschließungen sind in ganz Bayern – nicht nur in Bayreuth – trotz der Ausgangsbeschränkung möglich“, teilt die Pressesprecherin der Stadt Bayreuth, Kerstin Dettlaff-Mayer, mit. Allerdings können die Hochzeiten im Standesamt aktuell nur mit Einschränkungen stattfinden.

„Eheschließungen finden derzeit ausschließlich mit den Brautpaaren und dem Standesbeamten statt“, sagt Dettlaff-Mayer. Einzige Ausnahme sei bei notwendigen Fällen ein Dolmetscher als zusätzliche Person bei der Eheschließung.

Ausgangsbeschränkungen und Hochzeit in Bayreuth

In Bayreuth haben nach Angaben des Standesamtes bisher zwei Paare ihre Eheschließung wegen der Beschränkungen abgesagt. Von Anfang März bis Ende Mai sind bisher 44 Eheschließungstermine vereinbart. Ob noch Termine wegen Corona abgesagt werden, könne nicht vorhergesehen werden.

Kirchliche Trauungen Stadtkirche

In der Bayreuther Stadtkirche „waren keine Trauungen für den aktuellen Zeitraum des Ausnahmezustands geplant“, sagt Pfarrer Carsten Brall. 

Dennoch sind einige Brautpaare „verunsichert und bitten teilweise selbst um die Verschiebung, da die Feiermöglichkeiten wohl auf nicht absehbare Zeit eingeschränkt sind“, erläutert er weiter. Die Kirchengemeinde ist aktuell mit den Brautpaaren in Gesprächen, um geeignete Lösungen zu finden. 

Denn ob und wann eine kirchliche Hochzeit inklusive Hochzeitsfeier stattfinden darf, könne aktuell noch niemand abschätzen. Das sei mit möglichen Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen und den Bedürfnissen der jeweiligen Plänen der Paare zu klären, sagt Brall.

Kirchliche Trauungen Schlosskirche 

Auch Pfarrer Christian Steger von der Schlosskirche in Bayreuth ist im Austausch mit den Paaren. „Noch niemand hat angefangen, durchzudrehen“, sagt er. Auch er sagt, dass die kirchlichen Trauungen erst ab Mai beginnen. Die Situation bis dahin sei noch nicht abzusehen. „Noch niemand hat nach einem Ausweichtermin gefragt“, erläutert Steger. „Wir sind eine typische Hochzeitskirche. Im Juli und August kommen dann schon zwei Trauungen an manchen Samstagen zusammen.“ 

Bayreuther Tagblatt - Christoph Wiedemann

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Christoph Wiedemann