Heldenhaft: Spiderman besucht die Kinderklinik

Zuletzt aktualisiert am

Zum dritten Mal binnen weniger Tage ist der Mann, der vorgibt Spiderman zu sein, in Bayreuth aufgetreten.

Foto: red

Am Faschingsumzug hat er angekündigt, bald wieder von sich hören zu lassen. Jetzt ist der Mann, der von sich behauptet Spiderman zu sein, in der Kinderklinik am Klinikum vorstellig geworden.

Foto: red

Eine Stunde nahm er sich Zeugen zufolge Zeit und kümmerte sich um den Teil seiner Fans, die ihn am dringendsten brauchen: die kranken Kinder.

Eine kleine Patientin wird mit den Worten zitiert:

“Das muss der echte Spiderman sein. Man sieht ja gar keine Maske.”

Danach zog der Mann, sichtlich beeindruckt von den Erlebnissen auf der Kinderstation, wieder ab.

Zuvor hatte der Mann bereits beim Kinderfasching auf dem Herzogkeller und auf dem Bayreuther Faschingsumzug von sich reden gemacht.

In einem kurzen Interview mit dem Bayreuther Tagblatt erklärte er bereits vor einigen Tagen den Grund seines Auftritts folgendermaßen:

Seitdem rätseln die Bayreuther, wer sich in dem täuschend echt anmutenden Kostüm verbirgt.