House am See: Ein Abend voller Lieblingslieder

Zuletzt aktualisiert am

Elektronische Klänge fließen sanft aus den Lautsprechern, auf den Wiesen der Wilhelminenaue liegen Menschen im Gras. Die Sonne leuchtet am Himmel. Die Männer und Frauen plaudern miteinander, trinken bunte Cocktails und haben ein Lächeln im Gesicht. So könnte es am Samstagabend aussehen, wenn auf dem Gelände der Landesgartenschau 2016 in Bayreuth Freunde von elektronischer Musik zu “House am See” zusammenkommen. bt-Redakteur Frederik Eichstädt hat mit Tobias Baldini, einem der DJs von AX-Clubbing, über die Veranstaltung gesprochen.

“Experimentelle Songs und freakiges Zeug”

Eigentlich sollte “House am See” eine kleine Feier für 50 bis 100 Leute werden. Eigentlich. Im Vorfeld der großen Elektro-Party “Sonnentanz” am 7. September im Bayreuther Zentrum, wollten die DJs von AX-Clubbing einen Abend unter freiem Himmel im kleinen Kreis veranstalten. Das Konzept der Veranstaltung: Lieblingsmusik. Anders als sonst üblich, würde dabei keine moderne Elektromusik aus den Boxen kommen, sondern experimentelle Songs und freakiges Zeug, wie DJ Tobias Baldini erklärt.

Bei “House am See” spielen wir andere Songs als sonst. Im Mittelpunkt stehen da unsere Lieblingslieder, natürlich auf Schallplatte.

(Tobias Baldini über die Musikauswahl)

Sonnentanz 2018 beim Bayreuther Zentrum. Archivfoto: AX Clubbing

Größer als geplant

Das Konzept fand bei der Hörerschaft Anklang. Also beschloss das DJ-Kollektiv, die Party öffentlich zu machen. Auf Social Media habe die Veranstaltung dann schnell Fahrt aufgenommen, sodass die Veranstalter jetzt bereits mit einer zweiten Bar und einem Imbiss planen. Auch mit mehr Partygästen soll der Abend gemütlich bleiben.

Es soll auf jeden Fall chillig und familiär werden!

(Tobias Baldini über die Atmosphäre bei “House am See”)

Tobias Baldini. Foto: AX-Clubbing.

Chillen oder Tanzen

Zwar wird es beim Kiosk der Wilhelminenaue auch eine Tanzfläche geben, doch diese müsse nicht um jeden Preis die ganze Zeit genutzt werden. Die DJs werden in jedem Fall ruhig anfangen. Wenn die Leute auf der Wiese liegen, sich gut unterhalten und gut gelaunt sind, würden sie ja auch einen guten Abend haben.

Die Leute sollen mit einem Lächeln auf dem Gesicht und ein bis zwei Melodien im Kopf nach Hause gehen. Dabei sollen sie denken “das war geil!”

(Tobias Baldini über seine Ziele)

Seit 20 Jahren dabei

Es ist nicht die erste Party dieser Art die AX-Clubbing veranstaltet. Die Crew besteht seit 1999. Damals war AtmoTraxx noch ein Eventportal rund um elektronische Musik. “Wir begannen dann auch hobbymäßig aufzulegen”, erzählt Tobias Baldini. Mit Erfolg. Da die Abende mit den Hobby-DJs gut ankamen, suchten die Mitglieder einen Namen.

Atmotraxx Clubbing war uns zu lang. Dann haben wir uns den ersten und letzten Buchstaben genommen und AX-Clubbing daraus gemacht.

(Über die Namensfindung)

Das Team von AX-Clubbing. Foto: AX-Clubbing.

An der Elektroszene schätzt Baldini die familiäre Atmosphäre. So soll es auch am Samstag bei “House am See” sein. Generell verlaufen die Partys immer friedlich, wie der DJ erklärt. Das zeichne die Musikrichtung auch aus. Baldini selbst entdeckte in den 90er-Jahren seine Liebe zur elektronischen Tanzmusik. Am meisten schätze er daran, dass man dabei ohne viel Hintergrund einfach nur feiern könne.

Von der Einhornparty zum Chill-Out am See

Einen besonderen Ruf in der Szene hat das Kollektiv AX-Clubbing für seine besonderen Partymottos. Nach einer zweijährigen Pause juckte es Baldini 2015 wieder in den Fingern. Im Dezember veranstaltete er dann im Zentrum eine Einhorn-Party, kurz bevor der Einhorn-Hype ganz Deutschland überrollte.

Das Ding ist aus allen Nähten geplatzt.

(Baldini über die Einhorn-Party im Zentrum 2015)

Da kostümierte Gäste nur die Hälfte des Eintritts zahlen mussten, bot sich den Veranstaltern ein buntes Bild. Die Stimmung sei bestens gewesen, erinnert sich der AX-DJ.

Ich bin von einem Pinguin über die Tanzfläche getragen worden!

(“Die fabelhafte Welt der Einhörner” im Zentrum)

So wild soll es bei “House am See” am Samstag nicht zugehen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Sie soll ein kleiner Vorbote zum Sonnentanz 2019 am 7. September im Bayreuther Zentrum werden. Und für Tobias Baldini wird es im Idealfall ein Abend, an dem man sowohl bekannte aber auch unbekannte Gesichter sieht und in familiärer Atmosphäre einfach seinen Spaß haben kann.

Und wer schon mal vorab hören möchte, wie das beim Chill-Out am See klingen könnte, findet hier eine kleine Playlist mit Lieblingstracks aus dem Fundus von AX-Clubbing.

Sonnentanz 2018 beim Bayreuther Zentrum. Foto: AX-Clubbing.

Vorgeschmack auf “House am See”