Zuletzt aktualisiert am

Wirtschaft

HWK Oberfranken will Neuanfang nach turbulentem Jahr – neuer Hauptgeschäftsführer gesucht

Die Handwerkskammer für Oberfranken möchte einen Neuanfang nach einem turbulenten Jahr 2020. Jetzt hat sie die Position des Hauptgeschäftsführers ausgeschrieben. 

Anzeige

Die Handwerkskammer für Oberfranken hat heute die Position des Hauptgeschäftsführers öffentlich ausgeschrieben. Bewerbungen sind bis 28. Februar 2021 möglich. Anfang Dezember wurde bekannt, wie es nach der Klage gegen den Ex-Geschäftsführer weitergehen soll.

HWK Oberfranken sucht neuen Hauptgeschäftsführer: Bewerbungen bis Ende Februar möglich

„Nach einem unruhigen Jahr 2020 gehen wir mit der Ausschreibung einen weiteren Schritt, die Handwerkskammer wieder zurück in ruhiges Fahrwasser zu führen“, sagt der Vizepräsident der HWK für Oberfranken, Matthias Graßmann.

Nachdem sich im September letzten Jahres der ehemalige Hauptgeschäftsführer Thomas Koller und die HWK einvernehmlich auf die Beendigung der Zusammenarbeit geeinigt hatten, werden die Geschäfte der Kammer seitdem kommissarisch von den beiden Geschäftsführern Rainer Beck und Dr. Bernd Sauer geleitet.

Neuanfang für die Handwerkskammer nach „turbulentem Jahr“

Die Neubesetzung der Stelle sei ebenfalls ein wichtiger Schritt im Zuge der Aufklärung um die Vorgänge bei den HWK-Tochterunternehmen GTO und IFGO und der damit verbundenen Neustrukturierung. Matthias Graßmann: „Wir schaffen damit die Voraussetzung, um nach den Turbulenzen im letzten Jahr einen Neuanfang für die Kammer zu gewährleisten, sodass die Betriebe des oberfränkischen Handwerks bestmöglich vertreten und unterstützt werden.“

Informationen zur Ausschreibung gibt es im Stellenportal der Handwerkskammer für Oberfranken.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion