Zuletzt aktualisiert am

Wetter

Kälte-Attacke kommt nach Bayern: Mit einer deutlichen Abkühlung und dem ersten Schnee ist nächste Woche zu rechnen

Am Wochenende soll es noch einmal spätsommerlich werden – der „goldene Oktober“ hält Einzug. Nächste Woche jedoch soll es in Bayern deutlich abfrischen.

Wie das Nachrichtenportal inFranken meldet, könnten die Temperaturen in der nächsten Woche deutlich sinken.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Das berichtet neben Wetterexperten auch der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Goldener Oktober am Wochenende in Bayern – mit Bodenfrost

Für den Freitag meldet der DWD insbesondere tagsüber vermehrt Auflockerungen mit Temperaturen von 11 bis 18 Grad. Die höchsten Werte soll es im Raum Aschaffenburg geben mit insgesamt in Franken häufigerem Sonnenschein. Bereits Anfang der Woche kündigte sich der Goldene Oktober in Franken an.

Auch am Samstag und am Sonntag bleiben viele Regionen mit Sonne gesegnet mit weitgehend 13 bis 17 Grad am Samstag und 10 bis 16 Grad am Sonntag. Nachts kommt es dann laut DWD am Wochenende vielerorts zu Bodenfrost teilweise Tiefstwerten um die 0 Grad.

Kälte-Attacke in Bayern ab nächster Woche

Wetter-Experte Dominik Jung prophezeit für die nächste Woche dann eine „große Kälte-Zunge“. Ab Donnerstag, 14. Oktober 2021 soll diese von Nordosteuropa bis nach Frankreich und über Deutschland für kalte Höhenluft und Schneefall im Alpenraum sorgen. Dadurch könnte es dann auch bei 700 oder 800 Höhenmetern anfangen, zu schneien.

Laut Jung handle es sich hier allerdings nur um eine kurze Kältewelle. Im Anschluss solle es wohl wieder wärmer werden. Die Vorhersage des DWD bestätigt Jungs Prognose anhand einer Vorhersage für München: Dort soll es schon ab Dienstag deutlich abkühlen mit unter 10 Grad Höchsttemperatur, die sich laut der Prognose weitgehend bis zum Wochenende halten werden.