Aktualisiert am

Alkoholverbot

Kein Straßenverkauf: Oberfränkische Stadt setzt Alkoholverbot durch

An Wochenenden darf ab Freitag (3.7.2020) in der oberfränkischen Stadt Bamberg im Straßenverkauf kein Alkohol mehr verkauft werden.

In der Bamberger Innenstadt darf ab sofort an Wochenenden nach 20 Uhr kein Alkohol mehr auf der Straße verkauft werden.

Kein Straßenverkauf von Alkohol in Bamberg

Die Stadt Bamberg hat mitgeteilt, dass ab sofort in der Innenstadt nach 20 Uhr kein Alkohol mehr auf der Straße verkauft werden darf. Die Regelung tritt ab Freitag (3.7.2020) in Kraft.

Die Maßnahme dient auch dazu, die Gesundheit der Bürger zu schützen und das Infektionsrisiko zu minimieren. Größere Menschenmengen wie im Gebiet der Sandstraße und der Unteren Brücke sollen so vermieden werden. Der Auslöser zu diesem Schritt seien auch Beschwerden von Anwohner gewesen, die immer wieder über Lärm und Müll geklagt hatten, wie verschiedene Medien berichten.

“Darüber dürfen wir nicht hinwegsehen. Der Verkauf von alkoholischen Getränken durch die Fenster der Lokale, die erheblichen Ruhestörungen an den Hot-Spots in der Altstadt sowie die großen Verunreinigungen durch Müll im gesamten Innenstadtbereich können wir nicht dulden”, sagt Bambergs Bürgermeister Andreas Starke in einem Bericht auf der Website infranken. Bei einer Corona-Party wurden im Juni Polizisten getreten und bespuckt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion