Zuletzt aktualisiert am

Gesundheit

Keine Arzttermine in Bayreuth: 6 Monate Wartezeit – bei „Überversorgung“

In Bayreuth gibt es ein Problem mit der ärztlichen Versorgung: Frauen warten teilweise monatelang auf einen Termin. Die KVB spreche von einer Überversorgung.

Es ist schwer in Bayreuth einen Arzttermin zu bekommen. Besonders Frauen klagen über lange Wartezeiten für einen Gynäkologen-Termin.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Das wurde in der Stadtratssitzung am Mittwoch (29. September 2021) deutlich. Die Stadträte diskutierten lange über das Thema und beschwerten sich über die Kassenärztliche Vereinigung.

Enorme Probleme bei Terminen für Gynäkologen in Bayreuth

In Bayreuth haben Frauen ein ernsthaftes Problem, Termine bei Gynäkologen zu bekommen. Frauenarzt-Praxen sollen auch nicht mehr bereit, neue Patientinnen aufzunehmen. Darüber hat der Bayreuther Stadtrat diskutiert.

Eigentlich sollte es um ein anderes Projekt gehen: Die „Gesundheitsregion Plus“. Doch darüber wurde kaum diskutiert. Vielmehr stand das Problem der ärztlichen Verorgung im Mittelpunkt. Stephan Müller (BG) brachte die lange Wartezeit von Frauen für einen Termin beim Frauenarzt ins Gespräch.

Kassenärztliche Vereinigung in der Kritik

Mehrere Stadträte attackierten dabei die Kassenärztliche Vereinigung in Bayreuth, die dafür zuständig ist, die Versorgung an Ärzten zu organisieren. Denn dort werde bei Gynäkologen von einer „Überversorgung“ gesprochen. Wie kann es dann sein, dass etliche Frauen monatelang auf einen Termin warten?

Mediziner im Stadtrat wie Wolfgang Gruber (DU) oder Thorsten Lange (BG) sehen hier dringenden Handlungsbedarf. Deshalb solle die Stadt nun für Klarheit sorgen. Ein Ergebnis kam bei dieser Diskussion allerdings nicht heraus.

Das könnte Sie auch interessieren: In Bayreuth gibt es bald ein neues MVZ. Dafür hört dieser Arzt auf.