Musik

Vor dem Open Air Konzert in Bayreuth: Die Troglauer im exklusiven Interview

Open Air in Bayreuth: „Botschafter der nördlichen Oberpfalz“: Eine ganz besondere Auszeichnung für die Troglauer, gerade weil sie von niemand geringerem kommt als dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Am Freitag (4.9.2020) spielt die Band in Bayreuth auf der Seebühne in der Wilhelminenaue.

„Heavy Volxmusik“ – Dafür stehen die „Troglauer“. Doch ganz so wild wird es am Freitag auf der Seebühne in der Wilhelminenaue in Bayreuth wohl nicht werden. Der Grund: Corona. Nur 400 Zuschauer dürfen dabei sein. Zuletzt waren die „Troglauer“ im Juni in Bayreuth in einem Autokino aufgetreten.

Troglauer in Bayreuth

Natürlich sind die Troglauer eigentlich eine Partyband: Ohne Corona spielen sie große Konzerte. Mit der Umstellung, vor einem nur kleinen Kreis zu spielen, würden sie kein Problem haben, sagt Thomas „Domml“ Wöhrl im Gespräch mit dem Bayreuther Tagblatt.

„Es wird etwas leiser, intimer: Wir werden mehr mit den Leuten reden.“ Es entstehe eine ganz besondere Atmosphäre zwischen Künstlern und Publikum. „Man merkt es den Leuten auch an. Sie wollen wieder raus, sie wollen wieder unter Leute, zumindest ein bisschen.“

Musiker während Corona-Krise

Die fünf „Troglauer“ haben ihr Hobby zum Beruf gemacht. Sie leben von der „Heavy Volxmusik“. „Wegen Corona müssen wir von unserem Ersparten leben.“ Jetzt, wo Auftritte in kleinem Rahmen wieder möglich sind, sei die Freude nicht nur bei ihnen groß, sondern natürlich auch bei den Fans.

Geheimtipp: Troglauer im Fernsehen

Auf Seite der Anhänger ist die Freude auf das Konzert auf der Seebühne nur leider auf 400 Personen begrenzt. Für die, die nicht dabei sein können hat Thomas „Domml“ Wöhrl einen Geheimtipp: Am Sonntag, den 20. September, treten die „Troglauer“ im ZDF Fernsehgarten auf.

Autokino-Konzert in Bayreuth

Vor wenigen Wochen haben die Troglauer noch vor Autos gespielt: So war das Konzert im Autokino in Bayreuth:

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion