Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Kurioser Diebstahl in Oberfranken: Sattelzug geklaut

Fahrer stellt Sattelzug an Autohof in Oberfranken ab, kommt wieder und das Ding ist weg.So passiert, wie die Polizei berichtet. 

Kurioser Vorfall im Landkreis Hof: Weil es ihm gesundheitlich nicht so gut ging, stellt ein Lkw-Fahrer seinen Sattelzug auf dem Autohof Sellwanger ab. Als er fünf Tage später wieder kommt, ist das Ding weg.

Anzeige

Weil auf ihr Klopfen niemand reagiert hatte, hat sich die Feuerwehr in Bayreuth am Mittwoch (24.3.2021) Zugang zu einer Wohnung verschaffen müssen.

Kurioser Diebstahl in Oberfranken: Sattelzug geklaut

Unbekannte haben zwischen Freitag, 19. März 2021, und Mittwoch, 24. März 2021, einen kompletten Sattelzug vom Autohof Sellanger geklaut. Die Fahrzeugkombination hat insgesamt einen Wert von etwa 130.000 Euro. Die Kriminalpolizei Hof nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen.

Nachdem er gesundheitliche Probleme hatte, hat der 45 Jahre alte Fahrer den Sattelzug mit polnischer Zulassung am Freitagmittag (19.3.2021) auf dem Autohof abgestellt. Als er am darauffolgenden Mittwoch (24.3.2021) das Fahrzeug wieder abholen wollte, konnte er dieses nicht mehr auffinden. Laut den Angaben des Fahrers hatte er die weiße Sattelzugmaschine der Marke Volvo, mit den amtlichen Kennzeichen WO66358, am Freitag ordnungsgemäß versperrt. An ihr war seinen Angaben zufolge ein weißer Auflieger des Herstellers Schmitz mit dem Kennzeichen WL886FA angebracht.

Sattelzug in Oberfranken geklaut: Kripo Hof bittet um Hinweise

Zeugen, die im Zeitraum von Freitag, 19. März 2021, 11.30 Uhr, und Mittwoch, 24. März 2021, 7.30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen auf dem Autohof im Gemeindeteil Sellanger gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion