Aktualisiert am

Politik

Landratsstichwahl 2020 in Bayreuth: Der neue Landrat heißt Florian Wiedemann

Bei der heutigen (29.3.2020) Stichwahl entscheidet sich, wer der neue Landrat vom Landkreis Bayreuth wird – Klaus Bauer (CSU) oder Florian Wiedemann (FWG). 

Die Stichwahlen in Bayreuth drehen sich nicht nur um Brigitte Merk-Erbe und Thomas Ebersberger. Einer von beiden wird für sechs Jahre Oberbürgermeister werden. Heute (29.3.2020) entscheidet sich auch, wer der neue Landrat vom Landkreis Bayreuth wird. Die Wahl entscheidet sich zwischen Klaus Bauer (CSU) und Florian Wiedemann (FWG).

Update vom 29. März 2020 um 20:30 Uhr: Neuer Landrat steht fest

Der Landkreis Bayreuth hat einen neuen Landrat gewählt. Florian Wiedemann geht als Überraschungssieger aus dem Walkampf hervor. Überraschend deshalb, weil eine Zeitlang bei der Stimmauszählung sein Konkurrent Klaus Bauer die Nase vorn hatte. Nach Auszählung aller Stimmbezirke, steht der Sieger fest, auch wenn der Sieg nur knapp ist: 50,94 Prozent der Wähler entschieden sich für Florian Wiedemann,  49,06 Prozent für Klaus Bauer. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,56 Prozent.

Update vom 29. März 2020 um 19:05 Uhr: Über die Hälfte der Stimmbezirke sind ausgezählt

Momentan sind 72 von 114 Stimmbezirken ausgezählt. Klaus Bauer (CSU) liegt immer noch vorn. Bauer kann 51,83 Prozent für sich verbuchen, Florian Wiedemann 48,17 Prozent.

Update vom 29. März 2020 um 18:50 Uhr: Die ersten Stimmen sind ausgezählt

Aktuell sind 55 von 114 Stimmbezirken ausgezählt. Klaus Bauer (CSU) liegt momentan mit 52,62 Prozent vor Florian Wiedemann (FWG) mit 47,38 Prozent.

Stimmverteilung vor zwei Wochen

85.533 Menschen im Landkreis Bayreuth sind Wahlberechtigt. Auch sie konnten ihre Stimme nur per Briefwahl abgeben. Vor zwei Wochen konnten sich der Landkreis zwischen fünf Kandidaten entscheiden. Zwei sind noch übrig. Klaus Bauer (CSU) erhielt im ersten Wahldurchgang 25.008 Stimmen, Florian Wiedemann (FWG) 18.100 Stimmen. In Prozent ausgedrückt: Für Bauer entschieden sich 42,39 Prozent der Wähler und für Wiedemann stimmten 30,68 Prozent. Bei diesem Wahldurchgang konnten 58.989 gültige Stimmen gezählt werden. 

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler