Zuletzt aktualisiert am

Veranstaltungen

“Last Christmas” in Bayreuth? So wird der Christkindlesmarkt 2020 wirklich

Der Bayreuther Christkindlesmarkt wird aufgrund der Corona-Pandemie dieses Jahr verlängert. Das hat der Stadtrat auf seiner Septembersitzung am Mittwoch (29.9.2020) einstimmig beschlossen.

Der Bayreuther Christkindesmarkt wird verlängert. Das hat der Stadtrat auf seiner Septembersitzung am 29. September beschlossen. Symbolfoto: pixabay

Der Stadtrat hat am Mittwoch (29.9.2020) einstimmig beschlossen, dass der Christkindlesmarkt in Bayreuth verlängert wird. Zuvor war der von der Verwaltung vorgelegte Vorschlag vom Haupt- und Finanzausschuss abgesegnet worden.

Christkindesmarkt 2020 in Bayreuth: Mitte November geht es los

Nicht mehr lang, dann schalmeit der wohl größte Weihnachtshit der Popmusik wieder durch die Boxen in Super- und auf den Weihnachtsmärkten. Dann singt WHAM wieder vom letzten Weihnachtsfest, dem “Last Christmas”. So wie letztes Jahr wird es in der Corona-Pandemie wohl nicht werden dieses Jahr. Man denke nur an die Maskenpflicht beim Besorgen der Geschenke für die Lieben und Liebsten. Vielleicht aber bekommt der Song aus dem Jahr 1984 wegen Corona eine ganz neue Bedeutung.

Über das Abspielen des Lieds “Last Christmas” hat der Stadtrat am Mittwochnachmittag freilich nicht entschieden, wohl aber über den diesjährigen Christkindlesmarkt in Bayreuth. Obwohl: Das ist nicht ganz korrekt: WHAM ist tatsächlich auch betroffen, aber dazu später mehr.

So wird der Bayreuther Christkindlesmarkt 2020:

Beginn des Christkindlesmarktes ist bereits am 16. November. Für die offizielle Eröffnung gibt es noch keinen Termin. Der diesjährige Christkindesmarkt geht bis einschließlich 23. Dezember. Am 22. November ist Totensonntag. Da hat der Markt geschlossen.

Zurück zu WHAM: Bis einschließlich 22. November wird auf dem Markt keine Musik gespielt, keine traditionellen Weihnachtslieder und “Last Christmas” auch nicht.

Es soll nach den Vorstellungen der Stadt ein Christkindlmarkt werden, wie wenn es Corona nicht gegeben hat: in Angebot und Qualität. Die Verlängerung soll den Marktkaufleuten und anderen Beteiligten die Möglichkeiten geben, ihrem Geschäft nachzugehen. Schließlich hätten viele von Ihnen seit dem letzten Christkindlesmarkt in Bayreuth wenig bis gar nichts verdient.

Bratwurst und Glühwein: Es wird danach duften auf dem diesjährigen Markt, denn es soll ja an nichts fehlen. Verzehrt werden dürfen aber weder das Essen noch das Getränk am Markt selbst. Dazu müssen sich die kulinarischen Fans von Weihnachtsmärkten etwas vom Markt selbst wegbewegen.

Übrigens …

“Last Christmas” hätte beinahe “Last Easter” (Ostern) geheißen. Weil die Plattenfirma Druck gemacht hatte, hat George Michael den bereits bestehenden Text kurzerhand auf Weihnachten umgeschrieben.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß