Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Mann in Oberfranken von Jugendlichen brutal niedergeschlagen: schwere Verletzungen am Kopf

Am Bahnhof in Kulmbach in Oberfranken soll bereits am Montag (13.09.2021) ein Mann brutal von Jugendlichen niedergeschlagen worden sein. Der Vorfall war der Presse zunächst nicht mitgeteilt worden.

Das Nachrichtenportal inFranken berichtet über einen brutalen Vorfall am Bahnhof in Kulmbach in Oberfranken.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Ein 58-jähriger Mann sei dort am Montag (13.09.2021) von Jugendlichen niedergeschlagen worden.

Mann wird in Oberfranken niedergeschlagen und schwer verletzt

Am Montag gegen 1:15 Uhr, mitten in der Nacht, soll sich der Vorfall am Kulmbacher Bahnhof ereignet haben. Dem Opfer seien, so Eik Launert, Sprecher der Staatsanwaltschaft Bayreuth, schwere Kopfverletzungen zugefügt worden, die jedoch nicht lebensbedrohlich seien. Im August trat ein 24-Jähriger einem 19-Jährigen in Hof mit voller Wucht gegen den Kopf.

Der Mann sei ins Klinikum eingeliefert worden. Außerdem sollen die Täter den Mann ausgeraubt haben. Die Polizei konnte die drei Jugendlichen bereits festnehmen. Wie inFranken meldet, soll sich laut Launert ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft befinden.

Tat in Kulmbach wurde Presse nicht mitgeteilt

Laut inFranken sei der Vorfall aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes, da es sich um jugendliche Tatverdächtige handelt, zunächst nicht nach außen getragen worden. Das teile Launert in einer Aussage gegenüber der Bayerischen Rundschau mit.