Aktualisiert am

Tier

Mann sticht in Oberfranken mit Messer auf Ziege ein

In der Nacht auf Freitag hat ein Mann auf eine Ziege in Döhlau in Oberfranken eingestochen. Das Tier wurde am Hals verletzt.

In Oberfranken hat ein Mann auf eine Ziege eingestochen: In der Freitagnacht (3.7.2020) gegen 00.15 Uhr wurden in Kautendorf im Vierschauer Weg in Döhlau Anwohner durch den Lärm aus einem benachbarten Ziegengatter geweckt. Das teilt die dortige Polizei mit.

Auf Ziege in Döhlau eingestochen

Wie sich nach Angaben der Polizei herausstellte, hatte eine bislang unbekannte männliche Person auf eine der Ziegen eingestochen und diese unter anderem am Hals verletzt.
Die Ziege konnte durch die Besitzer erstversorgt werden und ist soweit wohlauf, teilt die Polizei mit. Der Mann konnte nach ersten Hinweisen wiefolgt beschrieben werden:

  • etwa 1,75 m groß ist und mit
  • einer blauen Regenjacke bekleidet war,

Weitere Hinweise können an die Rehauer Polizei unter Telefonnummer: 09283/8600 gerichtet werden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion