Zuletzt aktualisiert am

Kreisausschuss

Mit dem Fifty-Fifty-Taxi ins Nachtleben: Der Landkreis Bayreuth spendiert die Hälfte des Fahrpreises

Das Fifty-Fifty-Taxi des Landkreises Bayreuth wird kommen, Corona hin oder her. Unter anderem darum ist es am Montagnachmittag (2.11.2020) in der Sitzung des Kreisausschusses gegangen.

Am Montagnachmittag (2.11.2020) hat sich der Kreisausschuss mit dem geplanten Fifty-Fifty-Taxi für Nachtschwärmer im Landkreis Bayreuth beschäftigt. Es wird kommen. Weiter ging es bei Sitzung unter anderem um das Geh- und Radwegenetz.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Fifty-Fifty-Taxi im Landkreis Bayreuth: So kommen Nachtschwärmer sicher hin und wieder nach Hause

Das Fifty-Fifty-Taxi des Landkreises Bayreuth ist das Nachfolgeangebot des sogenannten Freizeitbusses. Es geht darum, den Nachtschwärmern von und nach Bayreuth eine Möglichkeit zu geben, sicher ins Nachtleben und wieder nach Hause zu kommen. Der Freizeitbus ist überholt, da er zu unflexibel für die Fahrgäste gewesen wurde.

50/50 soll für alle gelten: Ärger über die Haltung der Stadt Bayreuth

In der Zeit von Corona bedingten Kontaktbeschränkungen wird es wohl nicht oft genutzt. Trotzdem ist das Taxi schon längst eine beschlossene Sache. Der geplante Start am ersten Wochenende im Dezember werde eingehalten. Aus Sicht des Landkreises sollte es von Anfang an keine Altersbeschränkung geben.

Die Stadt Bayreuth – anfangs mit im Boot, im Verhältnis 3/4 der Kosten Landkreis, 1/4 die Stadt – sieht das anders. So war am Montagnachmittag auch Enttäuschung über das Verhalten vom dortigen Stadtrat zu hören. Auch wenn der Landkreis für die Stadt Bayreuth immer die Tür offen hält sich doch noch zu beteiligen: Jetzt machst es der Landkreis eben alleine.

So funktioniert das Fifty-Fifty-Taxi

50 Prozent der Fahrkosten ins Nachtleben und von dort wieder nach Hause zahlt der Landkreis, 50 der oder die Fahrgast/-gäste. Teilnehmende Taxiunternehmen anrufen, Taxi bestellen, ins Nachtleben fahren oder von dort wieder zurück, 50 Prozent des Fahrpreises zahlen. Die andere Hälfte zahlt der Landkreis.

Nach erfolgreich bestandenem Test: Am ersten Wochenende im Dezember geht es los

Einen ersten Test hat das Fifty-Fifty Taxi bereits bestanden. Bedenken wie etwa, dass man auf ein Taxi in den Stoßzeiten auch manchmal lange warten muss, gebe es danach nicht. Und wenn, dann ist das eben so. Das kann vorkommen. Eine Marketingkampagne zum Fifty-Fifty-Taxi des Landkreises Bayreuth soll Mitte November starten.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß