Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Motorschaden führt Polizei einem Alkoholsünder in Oberfranken auf die Spur

Ein Motorschaden hat am Samstag (11.7.2020) in Oberfranken auf der A9 dazu geführt, dass Polizisten einem Alkoholsünder auf die Spur kamen.

Am Samstag hatte ein 33-Jähriger auf der A9 eine Panne. Als die Polizei dazu kam, machten sie eine Entdeckung. Im Kreis Kulmbach ist ein Betrunkener gegen einen Baum gekracht.

Anzeige

A9: Bei Autopanne mit Alkohol erwischt

Ein Zeuge wendete sich am Samstagabend (11.7.2020) gegen 22 Uhr an die Polizei und meldete ein unbeleuchtetes Fahrzeug auf dem Standstreifen der A9 bei Helmbrechts. Demnach begab sich eine Streife der Hofer Autobahnpolizei zu der Stelle. Dort angekommen, trafen die Polizisten dort auch das Auto mitsamt des Fahrers an. Es war ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Das Auto des Oberpfälzers hatte einen kapitalen Motorschaden und ließ weiße Rauchschwaden aufsteigen. Der Fahrer indes fiel den Beamten durch seine ausgeprägte Alkoholfahne auf. Ein Test ergab hier schließlich 0,54 Promille.

Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Bußgeldverfahren ein. Verständigte Verwandte übernahmen den Heimtransport. Ein betrunkener LKW-Fahrer ist im Kreis Bayreuth nach einem Unfall geflohen. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion