Aktualisiert am

Unternehmen

Mundschutz des FC Bayern München kommt aus Bayreuth

Ein Bayreuther Unternehmen stellt Mund- und Nasenschutz für den FC Bayern München her. 

FC Bayern München Masken werden in Bayreuth hergestellt: Einen ganz besonderen Auftrag konnte das Traditionsunternehmen “BaKon Bayreuther Berufsmoden” aktuell an Land ziehen. Zur 120-Jahr-Feier des FC Bayern München fertigte das Unternehmen 170.000 Masken mit dem Bayern-Logo an. Das erfuhr die CSU-Politikerin, Silke Launert, bei einem Besuch

FC Bayern Mundschutz in Bayreuth hergestellt

Weitere 100.000 Masken steuerte ein befreundetes Unternehmen bei. „Wir haben über Ostern durchgearbeitet“, sagt Geschäftsführer Timo Hemm. Für die Bayern sei es Voraussetzung gewesen, dass in Deutschland produziert wird.

Jede FC-Bayern-Mund-Nasen-Maske sei ein Unikat und darüber hinaus sogar zertifiziert. Bestellt werden könnten die Masken über die Website des Vereins. Zu den Kunden von BaKon Bayreuther Berufsmoden gehören unter anderem: Bäckereien, Metzgereien, Gastronomie, Caterer, Gaststätten, Hotels und Großküchen sowie Sanatorien, Ärzte, Altenheime, Apotheken,  Floristikbereich sowie Handwerk und Industrie. Das Familienunternehmen beschäftigt 30 Näherinnen.

Herstellung in Bayreuth

Die Herstellung von Mund-Nasen-Masken zeige, wie wichtig das Schneiderhandwerk ist, sagte Bundestagsabgeordnete Launert. Sie sei froh, dass dies noch vor Ort möglich ist. Von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens zeigte sich Launert begeistert.

Die Schnitte sämtlicher individueller Kleidung werden im Firmengebäude an der Sophian-Kolb-Straße gefertigt. Genäht wird größtenteils an weiteren Standorten in und um  Bayreuth.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion