Politik

Bayreuther Gemeinschaft will Sportvereine mit Jugendarbeit finanziell unterstützen: Antrag bei der Stadt eingereicht

Die Fraktion Bayreuther Gemeinschaft will Sportvereine in Bayreuth mit Jugendarbeit finanziell unterstützen. 

Die BG-Fraktion des Bayreuther Stadtrates will Sportvereine mit Jugendarbeit finanziell unterstützen. Diese Vereine haben nach Angaben der BG wegen der Corona-Krise erhebliche finanzielle Schwierigkeiten. Alle Infos zur aktuellen Corona-Lage in Bayreuth gibt es hier.

Stadt Bayreuth: Finanzielle Mittel nicht benötigt

Im Haushaltsvollzug der Stadt Bayreuth zeigt sich, dass verschiedene finanzielle Mittel, die für den Bereich Jugendarbeit beziehungsweise Sport eingeplant sind, wohl nicht benötigt werden, schreibt die BG-Fraktion in einem Antrag an die Stadt Bayreuth. Beispiele seien der Zuschuss für die Investition einer Basketball-Halle sowie Mittel für den Stadtjugendring wie beispielsweise die Förderung für Fahrten und Lager.

Die BG-Fraktion schreibt weiter: “Nachdem – bedingt durch die Corona-Krise – viele Vereine erhebliche finanzielle Schwierigkeiten haben, beantragen wir, dass alle Sportvereine mit Jugendarbeit aus den in diesem Jahr nicht benötigten Zuschüssen für die Turnhalle an der Wilhelminenaue sowie aus den nicht benötigten Mitteln für die Jugendarbeit eine finanzielle Unterstützung erhalten.”

Existenzielle Bedeutung für Bayreuther Vereine

Die Verwaltung wird von der BG-Fraktion gebeten, einen entsprechenden möglichst gerechten Verteilschlüssel vorzuschlagen. Eine Möglichkeit könnte sein, dass der Schlüssel, wie er bei der Jugendförderung für Sportvereine zugrunde gelegt wird, angewandt wird. Nachdem es für viele Vereine, die Jugendförderung betreiben, von existenzieller Bedeutung ist, dass sie eine finanzielle Unterstützung erhalten, bittet die BG um eine zeitnahe Behandlung des Antrages.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion