Aktualisiert am

Stadtquartier

Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger eröffnet Baustelle für neues Wohnquartier im Bagger

Am Freitag (31.7.2020) hat der Spatenstich für das Stadtteil-Quartier “hugo49” in St. Georgen in Bayreuth stattgefunden. Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger eröffnete die Baustelle mit dem Bagger.

Am Freitag (31.7.2020) setzte sich Bayreuths OB Thomas Ebersberger in einen Schaufelbagger. Damit eröffnete er dann offiziell die Baustelle für das Stadtteil-Quartier “hugo49” im Bayreuther Stadtteil St. Georgen. Im Bayreuther Süden soll derweil ein neuer Stadtteil entstehen.

Stadtteil-Quartier hugo49 bietet 41 neue Wohnungen

Im jetzigen Bauabschnitt des hugo49 in der Hugenottenstraße werden zwei mehrstöckige Gebäude gebaut, die insgesamt 41 neue Wohnungen und zwei Geschäftsflächen beinhalten Der Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth lobte die Arbeit  der Projektbeteiligten:

“St. Georgen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem besonders attraktiven und lebendigen Wohnquartier entwickelt. Diese Imagesteigerung haben die Sanierungsprojekte der städtischen GewO ebenso wie private Investitionen bewirkt. Das Stadtquartier hugo49 rundet diese Bemühungen durch eine unverwechselbare Architektur und eine hochwertige Bauweise ab.”

(Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger, CSU)

Das Konzept des neuen Stadtquatiers in St. Georgen soll neuen Lebensraum für Menschen in “unterschiedlichsten Lebensphasen” umfassen, teilte die Immobilienfirma Winkler & Brendel mit.

Thomas Ebersberger eröffnet Baustelle für hugo49 im Bagger

hugo49 in St. Georgen bietet neue Perspektiven

“Die Lage in St. Georgen ist ideal für ein langes, selbstbestimmtes Leben in optimal ausgestatteten Wohnungen mit attraktiven Möglichkeiten der Nahversorgung. Das Quartier ist in seinen Facetten durchdacht – bis hin zum Ärztehaus und Stadtteil-Café: hugo49 fügt sich so sehr gut in die Gesamtentwicklung des Stadtteils ein”, ergänzt Ebersberger weiter.

Ein großes Bauprojekt ist die Sanierung der Hochbrücke in Bayreuth. Dabei wird sogar die Autobahn gesperrt.

Der Rohbau dieses Bauabschnittes soll im Dezember fertig sein, teilte Klaus Fickert von der FICON Bayreuth GmbH mit, die Planung des Projektes übernommen haben.

Bayreuther Tagblatt - Ricarda Schoop

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Ricarda Schoop