Aktualisiert am

Freizeit

Leere Becken, Kurzarbeit und Baustellenlärm im SVB-Bad Bayreuth

Wie alle anderen Bäder in Bayreuth hat auch das SVB Hallenbad seit dem 16. März 2020 wegen der Corona-Krise geschlossen. Das Bad nutzt die Zeit, um den Umkleidebereich auf Vordermann zu bringen. 

Aufgrund der Corona-Pandemie haben die Schwimmbäder in Bayreuth seit dem 16. März 2020 geschlossen. Zwei Wochen nach dem Termin waren die Angestellten im SVB-Bad in Kurzarbeit. Wann Hallenbäder wieder öffnen dürfen, ist momentan noch völlig unklar. Das Kreuzsteinbad darf jedoch bald wieder öffnen. Das SVB-Bad nutzt die Zeit, um die Umkleiden wieder auf Vordermann zu bringen.

Baustelle im Bayreuther SVB-Bad

Im SVB-Bad Bayreuth ist trotz der Schließung momentan einiges los. “Die Umkleidekabinen werden in zwei Bauabschnitten saniert”, erzählt Jochen Brückner. Er ist der stellvertretende Betriebsleiter des SVB-Bades. Durch die Corona-Krise wird der zweite Bauabschnitt nach vorne gezogen. “Dann ist das Bad auch eher fertig”, sagt Brückner. Allerdings ist die Baustelle um einiges aufwendiger, als es zunächst den Anschein hat. Denn dabei geht es  nicht darum, ein paar Türen auszutauschen. “Die Trennwände in den Umkleidekabinen waren aus Beton. Die mussten die Bauarbeiter erstmal zerschneiden und abtransportieren.” Dann kamen die Fliesen weg und der alte Estrich raus – “Der Abbruch hat komplett drei Wochen gedauert”, sagt Brückner.

Leere Becken in Schwimmbad in Bayreuth

Seit der Schließung ist auch kein Wasser mehr in den Becken. “Das haben wir gleich abgelassen”, sagt Brückner. Bis alle Becken leer waren, hat es acht Stunden gedauert. Im Gegensatz zur Lohengrin Therme und dem Stadtbad, hat das SVB-Bad nicht mit Fliesenschäden zu kämpfen. “Unser Bad ist 40 Jahre alt. Damals hat man noch nicht mit Fliesenkleber gearbeitet. Außerdem gibt es bei uns weder Temperaturschwankungen noch Wassertemperaturen von 30 Grad.” So komme es auch nicht zu den Spannungen, mit denen die anderen Bädern zu kämpfen haben. In der Lohengrin Therme werden derzeit Fliesen getauscht.

Eröffnung des SVB-Bades im Herbst?

Um Legionellen braucht sich niemand Gedanken machen. “Als wir das Wasser abgelassen haben, haben wir die Filteranlagen mit den Pumpen nochmal gespült und vom gröbsten Dreck gereinigt”, sagt der stellvertretende Betriebsleiter des SVB-Bades. Aktuell das Wasser in den Becken zu lassen, wäre nicht sinnvoll. Denn durch die Baustelle im Umkleidebereich ist es auch im Hallenbad sehr staubig. Deswegen hat es auch keinen Sinn, die Becken ständig zu putzen.

Erst wenn die Baustelle abgeschlossen ist und ein Eröffnungstermin feststeht, werde das Bad wieder blitzeblank geputzt. “Dann desinfizieren wir die Filteranlagen mit einer Lauge und spülen sie nochmal zurück. Danach kommt auch wieder Chlor ins Becken und dann kann nichts passieren.” Doch wann könnte wieder geöffnet werden? “Also der zweite Bauabschnitt ist circa Ende September oder Anfang Oktober fertig.” Dann könnte auch wieder geöffnet werden, insofern es bis dahin wieder erlaubt ist. Auch im Stadtbad Bayreuth wartet man auf einen Eröffnungstermin.

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler