Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Neues Corona-Impfzentrum in Bayreuth: Hier wird ab sofort geimpft

In der Turnhalle neben dem Bayreuther Stadtbad hat am Freitag (9.4.21) ein weiteres Impfzentrum den Betrieb aufgenommen.

Am Freitag (9. April 2021) haben Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und Landrat Florian Wiedemann das Impfzentrum in der Turnhalle am Bayreuther Stadtbad eröffnet. In Bayreuth können sich bald Menschen unabhängig von ihrer Priorisierung impfen lassen: im Rahmen einer Sonder-Impfung.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Neues Impfzentrum in Bayreuth in der Stadtbad-Turnhalle

„Es ist Zeit geworden.“ Mit diesen Worten eröffnet Oberbürgermeister Thomas Ebersberger das Impfzentrum in der Stadtbad-Turnhalle. Er betont, dass Stadt und Land gemeinsam „von Anfang an dieses dritte Impfzentrum in die Planungen einbezogen haben, sodass es dort kurzfristig und endlich mit dem Impfen losgehen kann.“ Ebersberger zufolge werde uns die Pandemie noch lange beschäftigen. Impfen gebe mit jeder Dosis Lebensqualität zurück. Und davon profitierten Handel, Gastronomie und Kultur in Stadt und Landkreis Bayreuth.

Das sagt Landrat Wiedemann zum Impftempo

Wiedemann pflichtet Ebersberger bei. „Mit dem dritten Impfzentrum werden wir das Impftempo weiter steigern. Das ist in der jetzigen Phase das Allerwichtigste.“ Am Freitag (9.4.) verkündete das Landratsamt, dass bis jetzt in Stadt und Landkreis Bayreuth 26.176 Personen erst- und weitere 13.411 Personen zweitgeimpft seien. Der Landrat hebt die Bedeutung der Malteser heraus und dankt ihnen ausdrücklich. Sie hätten sich schon „im Zusammenhang mit den mobilen Impfteams als sehr verlässlicher Partner erwiesen.“

So viele Impfdosen kommen am Stadtbad zum Einsatz

Es ist das dritte Impfzentrum in Stadt und Landkreis Bayreuth. Impfwillige können außerdem die Impfzentren an der Johannes-Kepler-Realschule in Bayreuth und an der Sana-Klinik in Pegnitz aufsuchen. Verantwortlich für das neue Impfzentrum sind die Malteser aus Waischenfeld. Sie planen, täglich 204 Personen am Stadtbad zu impfen. Die 7-Tage-Inzidenz in Bayreuth steigt währenddessen klar an. Auch ein Todesfall kam seit dem Vortag dazu.

Impfzentrum am Bayreuther Stadtbad: Das müssen Impflinge mitbringen

Wer einen Termin im neuen Impfzentrum am Bayreuther Stadtbad hat, sollte Impfpass und Lichtbildausweis dabei haben. Gleiches gilt für den Nachweis der Priorisierung. Zur Zweitimpfung bringen Impflinge ihre Unterlagen der Erstimpfung mit. Aus hygienischen Gründen ist das Mitbringen eigener Stifte erwünscht.

So viel Impfstoff ist vorhanden

Das Impfzentrum am Stadtbad schaffe die Voraussetzung, dass medizinisches Personal die Vakzine rasch verimpfen kann. Es sei reichlich Impfstoff vorhanden, betont Ebersberger. Außerdem impfen seit diesem Monat auch die bayerischen Hausärzte. Der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek sprach deshalb kürzlich von einer „Impfstrategie auf zwei Säulen.“

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion