Aktualisiert am

Einkaufen

Unverpackt-Laden in Bayreuth: Hamsterbacke nun für Alle geöffnet – so sieht es im Laden aus

Der Unverpackt-Laden “Hamsterbacke” in Bayreuth hat eröffnet. Im Geschäft können Kunden regionale Lebensmittel ohne Verpackung kaufen. Das Bayreuther Tagblatt hat kurz nach der Eröffnung nachgefragt, wie der Start gelaufen ist.

Jetzt ist es endlich so weit: Der Bayreuther Unverpackt-Laden “Hamsterbacke” hat eröffnet. Bislang durften wegen des Coronavirus nur Mitglieder des Vereins im Laden einkaufen. Das hat sich nun geändert.

Update vom 10. Juli 2020: Hamsterbacke für Alle geöffnet

Der neue Unverpackt-Laden in Bayreuth hat seit dem 3. Juli 2020 für Alle geöffnet. Zuvor konnten ausschließlich Mitglieder des Vereins bei “Hamsterbacke” in Bayreuth einkaufen gehen.

Außerdem teilt der Verein neue Öffnungszeiten des Ladens in Bayreuth mit, die ab Montag (13. Juli 2020) gelten:

  • Montag und Dienstag: geschlossen
  • Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 9:30 – 19:00 Uhr durchgehend geöffnet
  • Samstag: 9:30 – 14:00 Uhr durchgehend geöffnet

Update vom 3. Juli 2020: So sieht es im Unverpackt-Laden “Hamsterbacke” in Bayreuth aus

Der Bayreuther Unverpackt-Laden Hamsterbacke will bald auch für Nicht-Mitglieder öffnen. Aktuell dürfen nur die fast 600 Mitglieder des zugehörigen Vereins in dem Geschäft am Hohenzollernring einkaufen. Grund sind die Corona-Abstandsregelungen, die nur die Anwesenheit weniger Kunden gleichzeitig zulassen. 

Große Auswahl an Waren für den täglichen Bedarf

In der Hamsterbacke gibt es unverpacktes Getreide, Reis, Nudeln und vieles mehr, aber auch Brot, Gemüse, eine große Auswahl an Gewürzen sowie Produkte des täglichen Bedarfs wie Waschmittel und Spülmittel. Der Verein Hamsterbacke e.V., der den Laden betreibt, legt großen Wert auf sein stimmiges Gesamtkonzept.

Dieses stellt insbesondere die regionale Produktion der Waren, Nachhaltigkeit und den fairen Umgang zwischen Erzeugern und Verbrauchern in den Mittelpunkt. Wer im Unverpackt-Laden einkaufen will, kann entweder seine eigenen Gefäße mitbringen oder sich bei einer Reihe gespendeter Altgläser bedienen. 

Mitgliedsbeiträge finanzieren den Laden mit

Die Waren sind jeweils mit zwei verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Nicht-Mitglieder zahlen für die Produkte etwas mehr als Mitglieder. Die Mitgliedschaft kostet pro Monat zwischen drei und fünf Euro. Viele der Mitglieder helfen außerdem ehrenamtlich im Laden mit. 

Update vom 19.6.2020: Bayreuther Unverpackt-Laden “Hamsterbacke” hat eröffnet

Am Donnerstag (18.6.2020) hat der Bayreuther Unverpackt-Laden Hamsterbacke eröffnet. Aufgrund des Coronavirus musste das Opening des neuen Geschäfts verschoben werden. Nun war es endlich so weit: Der Probelauf startete am Donnerstag.

Probelauf gestartet

Anfangs dürfen nur Vereinsmitglieder des Vereins Hamsterbacke im neuen Unverpackt-Laden einkaufen.

“Für den Anfang führen wir einen Probelauf durch, während dem erstmal nur Mitglieder einkaufen können. Dies hat vor allem den Hintergrund, dass durch die Corona-Beschränkungen im Moment nur 2 Personen gleichzeitig im Laden einkaufen dürfen. Deshalb müssen wir mit einem verminderten Umsatz rechnen, weshalb wir uns für den Anfang auf kürzere Öffnungszeiten beschränken müssen.”

(Statement auf der Website des Vereins Hamsterbacke)

Die Öffnungszeiten des Ladens gibt’s hier zusammengefasst.

Bayreuths neuer Unverpackt-Laden

Die Idee hinter dem neuen Laden: Kunden können hier regionale Lebensmittel ohne Verpackung verkaufen. So soll allen voran auch die Umwelt geschont werden. “Wir wollen hauptsächlich lagerbare Trockenprodukte wie Getreide, Nudeln und Hülsenfrüchte verkaufen”, sagt Simon Pöschl-Kehry vom Verein dem Bayreuther Tagblatt in der Planungsphase des Projekts. Der Verein möchte so viele Produkte wie möglich von Bauern aus Bayreuth und Umgebung beziehen. Am Sonntag feiert der Verein sein einjähriges Jubiläum.

In Bayreuth sollte demnächst der Unverpackt-Laden “Hamsterbacke” eröffnen. Die Eröffnung muss allerdings verschoben werden, teilen die Mitglieder auf ihrer Homepage mit. Grund sei der Coronavirus.

Erstmeldung vom 4. Juni 2020: Hamsterbacke in Bayreuth verschiebt Eröffnung

“Angesichts der aktuellen Ereignisse haben auch wir in der Hamsterbacke uns mit dem Coronavirus beschäftigen müssen – immerhin sind es vor allem persönliche Treffen von wechselnden Menschen, die uns als Initiative zusammenhalten”, heißt es auf der Homepage des neuen Unverpackt-Ladens.

Das bedeutet, dass die Renovierung in dem Laden in Bayreuth massiv zurückgefahren werden muss: “Die Regale und die Foodbins wurden geliefert – dies alles zu lackieren und aufzustellen, kann ab jetzt jedoch bestenfalls nur noch durch Einzelpersonen oder Partner peu à peu durchgeführt werden”, erläutert “Hamsterbacke”. Mit dieser zeitlichen Belastung muss die geplante Eröffnung (Ende April) verschoben werden.

Eröffnung in Bayreuth noch offen

Einen neuen Eröffnungstermin kann noch nicht mitgeteilt werden, da auch die Entwicklung des Coronavirus abgewartet werden muss. Das Risiko für Mitarbeiter, Ehrenamtliche und Einkäufer sei zu groß: “Das jetzt schon große Interesse in Bayreuth lässt z.B. darauf schließen, dass wir bei einer Eröffnung den geforderten Mindestabstand zwischen Personen in unserem kleinen Laden nicht garantieren könnten”, teilt der Unverpackt-Laden mit.

Die Organisatoren arbeiten allerdings gerade an Ideen, wie der Laden eröffnen kann, da Lebensmittelgeschäfte von den Ausgangsbeschränkungen in Bayern nicht betroffen sind. “Wir diskutieren gerade Modelle, mit denen wir so bald wie möglich öffnen können und gleichzeitig die Gesundheit aller so gut es geht garantieren können.”

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion