Zuletzt aktualisiert am

Essen

Viva Patata – Nachhaltiger Gemüseanbau aus dem Landkreis Bayreuth

In Goldkronach im Landkreis Bayreuth wird auf einer kleinen Fläche nachhaltiges Gemüse der besonderen Art angebaut. Viva Patata möchte die Gemüsevielfalt der alten Zeit aufrecht erhalten.

Karsten Weyandt, alleiniger Betreiber des kleinen Gemüsebetriebs „Viva Patata“ in Leisau (Goldkronach), möchte den Umgang mit Nahrung in der heutigen globalisierten Welt wieder auf eine solidarische, regionale Ebene bringen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Auf seiner etwa 300 Quadratmeter Gemüseplantage tummeln sich zahlreiche ausgefallene Sorten, die viele wahrscheinlich gar nicht mehr kennen. Für das Anbauen von eigenem Obst und Gemüse hat das bt hier einige Tipps gesammelt.

Revolution des Gemüseanbaus in Stadt und Landkreis Bayreuth?

Karsten Weyandt ist kürzlich aus dem unterfränkischen Würzburg in die Bayreuther Umgebung nach Goldkronach gezogen. In Würzburg arbeitete er bei einer größeren Gärtnerei, wollte aber eine Veränderung.

Es zog ihn dann nach Bayreuth und er hatte die Idee, den Gemüseanbau nebenbei selbst in die Hand zu nehmen – mit mehr Nähe zur Region sowie mit ausgefallenen Produkten. Der Name „Viva Patata“ ist an den mexikanischen Revolutionär Emiliano Zapata Salazar angelehnt.

Vielfältiger Gemüsegarten im Landkreis Bayreuth

Alleine an Tomaten hat Weyandt aktuell 50 Raritätensorten aus aller Welt auf der Plantage in Produktion. Diese sollen wohl in den nächsten Wochen gereift sein. Weitere Gemüsesorten wie Hirschhornwegerich, Neuseeländerspinat, Haferwurz, Butterkohl und Chinakohl sind in seinem Sortiment zu finden.

„Das sind alles Sorten, die tendenziell weniger bekannt sind und meiner Meinung nach erhalten werden sollten“, erzählt Weyandt voller Passion. In Zukunft sollen noch Kartoffeln, Bohnen, Paprika und Gurken dazu kommen.

Hier gibt es Gemüse direkt aus Bayreuth zu kaufen

Viva Patata wird zum Großteil von Weyandt alleine gepflegt. „Gelegentlich habe ich freiwillige Helfer. Die meiste Zeit aber bearbeite ich das Feld alleine. Vor allem am Anfang war das schon sehr viel Arbeit“, sagt er. Seit etwa Mitte Mai erhält man in der Hamsterbacke am Hohenzollernring in Bayreuth einige der oben genannten Gemüseprodukte – immer mit genauer Beschreibung.

In den kommenden Wochen und Monaten sollen noch weitere Anlaufstellen Weyandts Produkte führen. So ist der Lebensmittelladen „Grieshammer“ in Goldkronach als einer der Vertreiber angedacht. Außerdem möchte Weyandt mit Reifung seines großen Tomatenangebots beginnen, sein Gemüse direkt am Feld am Leisauer Berg in Goldkronach zu verkaufen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bayreuther Tagblatt - Michael Kind

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Michael Kind