Nationalmannschaft: Aus für drei Bayern

Zuletzt aktualisiert am

Das kommt überraschend. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel heute auf seiner Internetseite meldet, hat der Bundestrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, Joachim Löw, die Bayern-Profis Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller aus der Nationalmannschaft aussortiert.

2019 soll das Jahr des Neubeginns werden

Das Magazin beruft sich auf eine Mitteilung des Deutschen Fußballbundes DFB. Nationaltrainer Löw wird mit den Worten zitiert: “2019 ist für die deutsche Fußballnationalmannschaft das Jahr des Neubeginns.” Demnach habe Löw seine Entscheidung den Spielern und dem FC Bayern bereits persönlich erläutert. Löw soll den drei Weltmeistern von 2014 “für viele erfolgreiche, außergewöhnliche und einmalige gemeinsame Jahre” gedankt haben.

Neun Monate nach Vorrunden-Aus der Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gibt Löw damit ein erneutes Signal zum Aufbruch. Zuletzt war die Nationalmannschaft trotz angeblicher Neuausrichtung in der neuen Nations League an Erzfeind Niederlande gescheitert und in die 2. Liga des Wettbewerbs abgestiegen.

Müller kommt auf genau 100 Einsätze

Damit bleibt Thomas Müller bei 100, Jerome Boateng bei 76 und Mats Hummels bei 70 Länderspielen stehen.

Am 20. März tritt die Nationalmannschaft bei einem Testspiel gegen Serbien an. Am 24. März startet die DFB-Elf in Amsterdam gegen die Niederlande in die Qualifikation zur Europameisterschaft.