Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Neue Besuchsregeln in Bayreuth: Mehr Besucher – alle mit Corona-Test – auch Geimpfte

Im Bezirkskrankenhaus in Bayreuth gibt es neue Regeln für Besucher. Das Besuchsverbot wird aufgehoben. Allerdings müssen alle Besucher einen negativen Corona-Test vorzeigen.

Patientenbesuche im Bezirkskrankenhaus in Bayreuth wieder möglich: Im Bezirkskrankenhaus Bayreuth sind ab sofort wieder Patientenbesuche möglich. Zwischen 14 und 17 Uhr darf eine Person für eine Stunde einen Angehörigen oder Freund auf Station besuchen, teilt die Pressesprecherin des Bezirkskrankenhauses mit.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth

Nach dieser neuen Besucherregel sind demnach drei Besucher pro Tag pro Station erlaubt.

Corona-Test bei Besuch im Bezirkskrankenhaus in Bayreuth

Voraussetzung sei eine telefonische Voranmeldung auf der Station. Außerdem müssen die Besucher einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder einen negativen Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist. Dies gilt auch für bereits geimpfte Personen, der Impfpass allein reicht nicht, teilt die Pressesprecherin mit.

In Bayern gilt: Wer gegen Corona-Geimpft ist, braucht in der Regeln keinen Corona-Test mehr. Diese Lockerung kündigte Markus Söder (CSU) an.

Auf die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln ist natürlich weiterhin zu achten, auf den Stationen müssen die Besucher eine FFP2-Maske tragen.

Die Maskenpflicht im Außenbereich auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses entfällt, heißt es in der Mitteilung des Bezirkskrankenhauses. Lediglich bei Gruppenaktivitäten von Patienten, bei denen Abstandsregeln nicht eingehalten werden können, müsse auch im Freien noch eine Maske getragen werden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion