Neues vom Sportwagen, den keiner will

Zuletzt aktualisiert am

Die Geschichte des Alfa Romeo, der seit eineinhalb Jahren unbewegt und voller Müll und Klamotten in Meyernberg am Straßenrand steht, ist geklärt. Gemeinsam haben Oberpfalz Medien und Bayreuther Tagblatt das Rätsel um den Sportwagen, den keiner will, gelüftet.

Demnach handelt es sich bei dem Eigentümer um einen 38 Jahre alten Mann aus dem Raum Auerbach. Vor drei Jahren war der Mann aus beruflichen Gründen nach Bayreuth gezogen. In Meyernberg, unweit der Stelle an der heute noch sein Auto steht, hat er gewohnt.

Fußballspieler in Bayreuth

Seit drei Spielzeiten besitzt er einen Pass bei einem Fußballverein im Stadtgebiet Bayreuth. Gespielt hat der Torwart seit zwei Jahren aber nicht mehr. Denn er soll sich bereits seit Längerem in einer Klinik aufhalten.

Im Oktober 2017 hat die Polizei das Auto nach Beschwerden aus der Nachbarschaft “entstempelt”, haben also den Aufkleber zur Zulassung vom Nummernschild gekratzt. Überprüfungen hatten ergeben, dass bereits seit Längerem keine Beiträge mehr an die Versicherung geflossen waren. Die mit einem großen roten Aufkleber hinterlassene Aufforderung der Beamten, der Fahrzeughalter möge sich “sofort” melden und das Auto entfernen, verhallte ungehört. 14 Monate später brachten Polizisten zum zweiten Mal einen solchen Aufkleber an.

Fotos: Thorsten Gütling

Lesen Sie auch:

Aus dem Rathaus Bayreuth hieß es auf Nachfrage: Abschleppen könne man das Fahrzeug nicht, weil es sich bei dem Alfa Romeo Brera offensichtlich nicht um widerrechtlich entsorgten Müll handle. Der Wagen könne mittels Hauptuntersuchungen unter Umständen wieder für den Straßenverkehr zugelassen werden. Um ein nicht schrottreifes Auto abzuschleppen zu können, müsse es abgemeldet worden sein. Das wiederum könne neben der Eigentümer nur die zuständige Zulassungsstelle in Amberg tun, hieß es. Dort aber hielt man den Mitarbeitern des Bayreuther Umweltamtes genauso wie dem Bayreuther Tagblatt auf Nachfrage immer wieder entgegen, dass der Fahrzeughalter zwar bekannt, aber nicht auffindbar sei.