Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Nürnberger verstoßen gegen Ausgangssperre in Oberfranken – das hat Konsequenzen

Drei Nürnberger waren am Sonntag (3.1.2020) in Münchberg mit dem Auto unterwegs – und zwar nach 21 Uhr. Einen triftigen Grund hatten sie nicht. Aber das war nicht das einzige Vergehen, welches die Polizei aufdeckte. 

Am Sonntag (3.1.2020) haben drei Nürnberger gegen die Ausgangssperre in Münchberg verstoßen. Das hat Konsequenzen. Zuletzt haben Prostituierte in Franken gegen die Ausgangssperre verstoßen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Gegen Ausgangssperre verstoßen

Gegen 22:22 Uhr kontrollierten Münchberger Polizisten ein Auto. In diesem saßen drei Personen. Diese drei wohnen in verschiedenen Haushalten in Nürnberg. Doch nicht nur das.

Auf Nachfrage konnten sie zudem keinen triftigen Grund nennen, weswegen sie sich nach 22 Uhr in Münchberg aufhalten. Aus diesem Grund wurden sie nach der BayIfSMV zur Anzeige gebracht.

Nürnberger verstößt gegen Gesetze

Beim Fahrer des Autos konnten die Beamten drogentypische Anzeichen erkennen. Ein Drogentest bestätigte diesen Verdacht. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Weiterhin war das Kennzeichen des Autos wegen fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben. Das Kennzeichen wurde entstempelt. Wegen des Fahrens ohne Versicherung muss sich der Fahrer, wie auch der Halter verantworten.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion