Zuletzt aktualisiert am

Corona-Impfung

Ohne Termin trotz Termin am Bayreuther Impfzentrum: Aktuell kommt es zu Problemen bei der Corona-Impfung

Aktuell kommen täglich mehrere Menschen ohne Termin an Bayreuther Impfzentren, die eigentlich einen Termin hatten. Das Problem liegt an der Löschung des Accounts bei BayIMCO. Das sind die Folgen in Bayreuth.

Erneut gibt es Probleme bei der Corona-Impfung in Bayreuth: Diesmal geht es um die Termine zur Corona-Impfung und deren Online-Anmeldung. Denn nach Angaben des Bayreuther Landratsamtes würden einige Menschen den Account bei BayIMCO löschen – obwohl noch eine Impfung aussteht. Mit der Account-Löschung wird aber auch ihr eigentlich bestehender Impf-Termin gelöscht. Das sind die aktuellen Folgen in Bayreuth.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Probleme an Bayreuther Impfzentren

„Dieses Problem häuft sich derzeit“, teilt Pressesprecherin Karen Görner-Gütling auf Nachfrage des bt. Nachdem es sich um eine bayernweit einheitliche Softwarelösung handelt, vermutet die Pressesprecherin, „dass dieses Problem nicht nur in Bayreuth auftritt“.

Es geht vor allem um die Löschung des Accounts bei BayIMCO. Das verursacht aktuell Probleme an Bayreuther Impfzentren. Denn wenn man schon vor seinen Impfterminen den Account löscht, werden dabei auch die Impftermine gelöscht. Derzeit kommen am Tag etwa vier bis fünf Personen, deren Account gelöscht ist, erläutern die Verantwortlichen aus dem Landratsamt. „Dies verursacht einen erheblichen Aufwand.“

Impfen mit gelöschtem Account in Bayreuth

Ist der Account gelöscht, wird auch automatisch der Impf-Termin gelöscht. Kommt man nun zum Impfzentrum, ist dort kein Termin hinterlegt – die ursprünglich eingeplante Impfdosis wurde für eine andere Person geplant.

Kommt man nun – wegen eines gelöschten Accounts – ohne Termin ins Impfzentrum, müssen die Mitarbeiter dort spontan handeln: „Die Mitarbeiter in den Impfzentren versuchen, die betroffenen Personen mit überschüssigen Impfstoffdosen zu versorgen. Dies klappt manchmal noch am gleichen Tag, manchmal erst ein paar Tage später. Generell erschwert dies die Impfstoffplanung sehr“, beschreibt Görner-Gütling die Arbeit der Bayreuther Impfzentren.

Impfzentrum Bayreuth: Probleme bei Zeitspanne für Zweitimpfungen?

Aktuell werden in Bayerischen Impfzentren viele Zweitimpfungen durchgeführt. „Ein gewisser Spielraum ist bei Corona-Impfungen für die Zeitspanne zwischen Erst- und Zweitterminen aus medizinischer Sicht in Ordnung“, berichten die Verantwortlichen aus dem Landratsamt Bayreuth. Denn es kämen dort auch Menschen mit einem gelöschten Account, deren Zweitimpfungen aktuell ansteht.

„Bislang konnten alle, für die eine Zweitimpfung anstand, diese auch erhalten – allerdings teilweise zeitlich verzögert und verbunden mit einem großen organisatorischen Aufwand“, resümiert Görner-Gütling die vergangenen Tage am Impfzentrum in Bayreuth.

Bayreuther Tagblatt - Christoph Wiedemann

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Christoph Wiedemann