29-Jähriger verwüstet Schaufenster, neun Autos und mehr

Zuletzt aktualisiert am

Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein 29-Jähriger im Stadtgebiet Hof. Nachdem er zuerst im Bereich der Leimitzer Straße mehrere geparkte Autos, einen Blumenkübel und das Schaufenster einer Bäckerei beschädigte, folgte kurze Zeit später die Mitteilung, dass sich eine Person auf dem Dach der Sauna des HofBads befindet. 

Später konnte der Tatverdächtige schließlich, in einem Auto sitzend, in der Alsenberger Straße festgenommen werden. Offensichtlich hatte er versucht, den Pkw mit einem fremden Hyundai-Schlüssel zu starten. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden mindestens neun geparkte Autos beschädigt.

Die Polizei Hof ermittelt nun wegen einer Vielzahl an Delikten gegen den Beschuldigten und bittet mögliche weitere Geschädigte sowie den rechtmäßigen Besitzer des Hyundai-Schlüssels sich unter der Tel.-Nr. 09281/7040 zu melden.    

Anderswo eskalierte am 1. Weihnachtstag ein Familienstreit. Dabei prügelte der Stiefvater auf seinen Schwiegersohn ein und bedrohte ihn mit dem Tod.