Symbolbild für schnelle Geschwindigkeit auf der Autobahn. Symbolbild: pixabay

536 Fahrer waren zu schnell unterwegs – Anzeigen und Fahrverbote

Zuletzt aktualisiert am

Die Verkehrspolizei Hof hat auf der A93 bei Selb am Sonntagmittag den Verkehr auf der Autobahn kontrolliert. Vor dem Tunnel Unterweißenbach war nach Angaben der Polizei jeder Sechste zu schnell. Das waren in dem Zeitraum der Kontrolle 536 Fahrer. Auch ein 21-Jähriger ist mit seinem Auto zu schnell gefahren und hat sich mit seinem Auto überschlagen.

A93 bei Selb: 309 Anzeigen

Es hagelte an diesem Sonntag insgesamt 309 Anzeigen und 227 Verwarnungen. Laut Polizei müssen 27 Temposünder zudem mit einem Fahrverbot rechnen.

Audi-Fahrer aus Raum Bayreuth: Fahrverbot

Der Schnellste war ein Audi-Fahrer aus dem Raum Bayreuth. Er war bei erlaubten 80 km/h mit 138 km/h auf der A93 vor dem Tunnel Unterweißenbach unterwegs. Die Polizei teilt mit, dass der Bußgeldkatalog dafür 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot vorsieht.