A9/Bayreuth: 21-Jähriger mit 140 Gramm Drogen in Mitfahrgelegenheit

Rund 140 Gramm Marihuana hatte ein 21-Jähriger in seinem Rucksack, als ihn Bayreuther Verkehrspolizisten am Samstagnachmittag auf der A9 bei Bayreuth kontrollierten. Kriminalbeamte haben die Ermittlungen übernommen.

Gegen 13:30 Uhr stoppten die Verkehrspolizisten den Wagen mit dem jungen Mann als Beifahrer am Parkplatz Sophienberg zu einer Kontrolle. Der Leipziger war im Rahmen einer Mitfahrgelegenheit in Richtung Süden unterwegs. Bei der Überprüfung seines Reisegepäcks entdeckten die Beamten die 140 Gramm Marihuana im Rucksack des Mannes. Nach der Sicherstellung der Drogen übergaben die Verkehrspolizisten den Reisenden für die weiteren Ermittlungen an die Bayreuther Kriminalpolizei. Er muss sich nun wegen der Delikte nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

In Bayreuth kam es am Hohenzollernring zu einem schweren Unfall. Dabei erfasste ein Auto einen Fußgänger.