Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

BMW auf der A9 im Landkreis Bayreuth in Flammen

Auf dem Seitenstreifen der A9 schlagen Flammen aus dem Motorraum eines BMW. Als die Beamten eintreffen befindet sich das Auto im „Vollbrand“. Alle Informationen gibt’s hier.

Am Samstag (16.5.2020) fuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Bayreuth auf der A9 in Richtung Nürnberg. Plötzlich verlor sein Wagen stark an Leistung und er stellte den BMW auf dem Seitenstreifen ab. 

Anzeige

BMW auf der A9 im Landkreis Bayreuth in Flammen

Nachdem er anhielt, schlugen Feuerflammen aus dem Motorraum. Der Fahrer brachte sich in Sicherheit und blieb so unverletzt. Er alarmierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, brannte das Auto lichterloh. Dann griff das Feuer auf die angrenzende Böschung über. 

Totalschaden am BMW

Die Feuerwehren aus Bayreuth, Thiergarten und Trockau brachten den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderten weitere Schäden der Umgebung. Am Auto entstand ein Totalschaden im Wert von mehreren tausend Euro. Zur Unterstützung der Löscharbeiten und Verkehrsreglung war das THW Bayreuth ebenfalls vor Ort. 

Einsatzkräfte sperrten zu Bergung und Löschung kurzzeitig die Autobahn in beide Richtungen. Nach wenigen Minuten gaben sie dann jedoch zwei Fahrstreifen wieder frei, sodass sich kein nennenswerter Rückstau bildete.

35 Rettungskräfte retteten im Morgengrauen einen vermissten und bewusstlosen Bayreuther.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion