Polizeibericht

Autos krachen auf Kreuzung in Bayreuth ineinander – mehrere Menschen verletzt

Am Sonntagabend (17.5.2020) ist es auf einer Kreuzung in Bayreuth zu einem Unfall gekommen. Dabei verletzten sich vier Personen. Eines der Autos krachte in eine Ampel.

Gegen 17:45 Uhr fuhr eine 81-jährige Frau aus Bayreuth am Sonntagabend (17.5.2020) mit ihrem Volvo stadteinwärts auf der Universitätsstraße. Zeugen berichten, dass sie dann an der Kreuzung zur Birkenstraße die rote Ampel übersah und fuhr auf die Kreuzung. Es kam zum Zusammenstoß.

Rote Ampel übersehen: Autos krachen auf Kreuzung ineinander

Sie kollidierte auf der Kreuzung mit einem Renault einer 57-jährigen Bayreutherin. Der Renault schleuderte daraufhin gegen die Ampel und krachte dann gegen ein anderes Auto, das auf dem Wittelsbacherring stand und wartete. Im Auto saß ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis. 

Beim Unfall wurden beide Fahrerinnen sowie zwei weitere Insassen leicht verletzt. Ein Abschleppdienst transportierte die Autos der Frauen ab. Auch die Ampel wurde stark beschädigt – es musste eine Bedarfsampel aufgestellt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Ein Vermisster Bayreuther wurde am Wochenende in den frühen Morgenstunden stark unterkühlt und bewusstlos von einem Rettungstrupp geborgen.

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt