B2/Pegnitz: Schwerverletzte mit Rettungsschere aus Auto geborgen

Am Montagnachmittag kam es auf der B2 zwischen Neudorf und Bronn zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, nachdem eine 68-jährige Pkw-Fahrerin im Kurvenbereich vor Bronn und bei niedrigem Sonnenstand einen Kleintransporter überholt hatte.

Direkt nach dem Einscheren fuhr die Autofahrerin auf den Pkw eines 39-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen nach rechts von der Straße gestoßen. Er kam daraufhin im Acker zum Stillstand.

Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Auch die Unfallverursacherin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet ins Bankett. Sie wurde erheblich verletzt. Feuerwehrleute borgen die Frau mit der Rettungsschere aus ihrem Auto. Danach brachten Rettungskräfte sie mit dem Hubschrauber in ein nahe liegendes Krankenhaus. Der andere Beteiligte erlitt nur leichte Verletzungen.

Totalschäden

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden in Höhe von rund 20.000 Euro. Für die Dauer der Bergung, des Abschleppens und Vermessung musste die B2 für ca. 2 Stunden gesperrt werden.