Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Betrunkener 18-Jähriger in Oberfranken tritt wahllos gegen Autos und wird ohnmächtig

Am Samstagabend (15.5.2021) tritt ein betrunkener 18-Jähriger in Selb wahllos gegen zwei Autos. Als die Polizei eintrifft ist der Täter bewusstlos.

In Selb beobachten am Samstagabend (15. Mai) mehrere Zeugen einen betrunkenen 18-Jährigen, der gegen zwei Autos und deren Spiegel tritt. Als die herbeigerufene Polizei eintrifft, ist der Mann bewusstlos.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Betrunkener 18-Jähriger tritt in Oberfranken gegen Autos und verliert das Bewusstsein

Am Samstagabend beobachten mehrere Zeugen ein 18-jähriger Schüler, als er gegen zwei geparkte PKW tritt. Umstehende Personen alarmieren die Polizei und halten den Täter bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung verliert der junge Mann das Bewusstsein, ehe die Polizeibeamten am Tatort eintreffen. Der Täter muss ins Klinikum Selb gebracht werden. Bei den PKW entsteht ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Die Polizei Marktredwitz ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Warum wird der Täter in Selb ohnmächtig? Ermittlungen laufen

Auch die Umstände des Festhaltens des Täters würden überprüft, wie Polizeioberkommissar Thomas Rücker dem bt sagt: „Der junge Mann wurde von Zeugen bis zur Ankunft der Polizei festgehalten. Die Umstände, wie der junge Mann das Bewusstsein verloren hat, werden nun überprüft. Eine Anzeige wegen Körperverletzung liegt bisher weder gegen den Täter, noch gegen einen der Zeugen vor.“

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion