Zuletzt aktualisiert am

Häusliche Gewalt

Ehefrau in Oberfranken schwer misshandelt – Mann sitzt in U-Haft

In Oberfranken soll ein Mann am Sonntag (2.8.2020) seine Ehefrau schwer misshandelt haben. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft. 

Ein Mann aus Naila soll am Wochenende seine Frau schwer misshandelt haben. Deswegen sitzt er jetzt nach Ermittlungen der Kripo Hof und auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. In Oberfranken wurde ein Stiefvater seiner Tochter gegenüber handgreiflich und bedrohte dann seine Familie mit einem Beil.

Anzeige

Häusliche Gewalt in Naila

Am frühen Sonntagabend (2.8.2020) hat ein junger Mann den Notruf gewählt und angegeben, dass seine Mutter in der elterlichen Wohnung gestürzt sei. Als die Rettungskräfte vor Ort waren, sahen sie dass die 62-Jährige „erhebliche Verletzungen“ hatte. Ihnen kam schnell der Verdacht, dass die Verletzungen nicht von einem Sturz stammen können. Deswegen informierten sie die Polizei. Die Kripo Hof übernahm die Ermittlungen und verhafteten noch am selben Abend den 67-jährigen Ehemann. Der Mann hatte seine Frau offenbar im Laufe des Nachmittags mehrfach massiv am Oberkörper sowie Hals und Kopf verletzt, berichtet die Polizei.

Daher erging am Montag (3.8.2020) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 67-Jährigen. Er befindet sich inzwischen im Gefängnis. Die Ehefrau muss derzeit immer noch intensivmedizinisch versorgt werden.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion