Unfall

“Einfach übersehen”: Mercedes-Fahrer kracht bei Bayreuth Nord in Transporter

Auf der A9 bei Bayreuth Nord hat ein Mercedes-Fahrer aus Kulmbach einen Transporter übersehen. Bei dem Unfall am Montag (7. September 2020) gab es einen hohen Sachschaden.

Ein Mann aus Kulmbach hat beim Auffahren auf die A9 bei Bayreuth Nord einen Transporter übersehen. Bei dem Unfall entstand ein hoher Schaden. Am heutigen Dienstag (8. September) ist in Kulmbach ein heftiger Unfall geschehen. Eine Person wurde im Auto eingeklemmt.

Unfall auf der A9 bei Bayreuth Nord

Am Montagmittag (7. September 2020) kam es zu einem Verkehrsunfall an der A9 bei der Anschlussstelle Bayreuth-Nord. Das teilt die Bayreuther Verkehrspolizei mit.

Gegen 12:45 Uhr wollte nach Angaben der Polizei ein 36-jähriger Kulmbacher mit seinem Mercedes auf die Autobahn 9 in Richtung Norden auffahren. Als er dann vom Einfädelungsstreifen auf die rechte Fahrspur zog, rammte er einen Fahrzeugtransporter mit dessen 55-järhigen Fahrer aus Schleswig-Holstein. Nach Angaben der Polizei hat der Mann aus Kulmbach den Transporter “einfach übersehen”.

Unfall auf A9 bei Bayreuth: Bußgeld und Punkt in Flensburg

Das Auto des Kulmbachers wurde an dessen kompletter linker Seite erheblich beschädigt. Auch der Transporter erlitt einen höheren Schaden. Der Gesamtschaden wurde auf 10.000 Euro geschätzt. Den Mercedes-Fahrer erwarten nun ein hohes Bußgeld und ein Punkt in Flensburg, teilt die Polizei mit.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion