Frau nach Unfall in Lebensgefahr – beide Autos auf Wiese geschleudert

Zuletzt aktualisiert am

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitag (20. Dezember 2019) gegen 13:30 Uhr in Grafenreuth. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein 79-jähriger Thiersheimer mit seinem Ford die eine Straße in Richtung Grafenreuth überqueren und übersah dabei die vorfahrtberechtigte 78-jährige Fahrerin eines Peugeots.

Frau nach Unfall in Lebensgefahr

Aufgrund der Wucht des folgenden Aufpralls wurden beide Autos in eine angrenzende Wiese geschleudert. Beide Fahrzeuge dürften nach dem Unfall nur noch Schrottwert haben, teilt die Polizei mit.

Beide Unfallbeteiligte kamen in das Klinikum Marktredwitz. Der Unfallverursacher kam mit Schnittverletzungen an den Händen noch glimpflich davon und konnte am gleichen Tag noch entlassen werden. Da bei der Fahrerin nach einer ersten Behandlung eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hof ein Sachverständiger zum Unfallort hinzugezogen, sowie vorsorglich eine Blutentnahme beim Unfallverursacher durchgeführt.

Die Unfallautos wurden zunächst als Beweismittel sichergestellt. Abhängig vom Genesungsverlauf der Geschädigten ermittelt nun die Polizei Marktredwitz.