Polizeiauto

Kulmbach: Fahrerflucht, Drogen und mehr

Aktualisiert am

Am Wochenende gab es für die Polizei in Kulmbach wieder einiges zu tun. Hier gibt’s einen Überblick.

Mit Joint in Polizeikontrolle

Den richtigen Riecher bewies Samstagnachmittag eine Streife der Polizei Kulmbach, als sie einen verdächtigen jungen Mann einer Kontrolle unterzogen.

Die Beamten wurden im Bereich der Stadthalle auf einen 28-jährigen Kulmbacher aufmerksam. Da sich dieser nach Ansicht der Ordnungshüter verdächtig verhielt, kontrollierten sie ihn. Dabei fanden die Polizisten einen Joint und stellten ihn sicher. Der junge Mann muss sich nun wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

Unter Drogen am Steuer

Am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr machte die Kulmbacher Polizei dann den nächsten Fund: im Straßenverkehr.

Kurz vor 2 Uhr geriet ein Kleintransporter mit polnischer Zulassung ins Visier einer Polizeistreife. Da der Fahrer drogentypische Auffälligkeiten aufwies, hatte führten die Beamten einen Drogentest durch. Weil dieser schließlich positiv auf Amphetamin und Methamphetamin verlief, musste der Fahrer sein Fahrzeug an Ort und Stelle stehen und eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen.

Fahrerflucht

Bereits am Freitagnachmittag wurde auf dem Parkplatz des VfR Katschenreuth ein dort geparktes Auto angefahren. Der Verursacher beging danach Fahrerflucht.

Das beschädigte Fahrzeug war ein auffällig roter Kia Stinger. Der Wagen war in der Zeit von 16:15 bis 18:15 Uhr während eines Fußballspiels auf dem Parkplatz abgestellt. Nach der Partie musste der Besitzer des Autos einen Streifschaden an der Front des Wagens feststellen.

Die Schadenshöhe wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht.