Mann droht sich und alle anderen in die Luft zu sprengen

Zuletzt aktualisiert am

Zum wiederholten Male mussten Beamte der Polizei Marktredwitz am Freitagnachmittag (14.2.2020) gegen 15.00 Uhr in die Sedanstraße ausrücken, nachdem Nachbarn einen lautstarken Streit mitgeteilt hatten.

Bei einem anderen Vorfall musste die Polizei zu einem Ehestreit. Die Frau hat mit einer Bierflasche und einem Aschenbecher auf ihren Ehemann eingeschlagen. 

Mann droht sich in Marktredwitz in die Luft zu sprengen

Beim Eintreffen der Streife wartete nach Angaben der Polizei der aggressive 51-jährige Frührentner bereits am Fenster und beleidigte die Beamten mit obszönen Gesten. Außerdem drohte er, sich und alle anderen in die Luft zu sprengen.

Da ihnen die Tür nicht freiwillig geöffnet wurde, mussten sich die Beamten Zutritt verschaffen, wo sie von dem amtsbekannten Störenfried nach eigenen Angaben schon mit Schlägen und Tritten erwartet wurden. Der Angreifer, der offenbar auch unter dem Einfluss von Drogen stand, konnte schließlich überwältigt und gefesselt werden. Anschließend wurde er zur Behandlung in das Bezirksklinikum Rehau eingeliefert. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen, beispielsweise wegen Tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Außerdem mussten Polizisten zu einem Pärchen-Streit. Am Ende musste der Mann in den Knast.