Unfall in Marktredwitz.

Mann stirbt bei Unfall im Kreis Bayreuth – frontal in anderes Auto gekracht

Zuletzt aktualisiert am

Tödlicher Unfall bei Trockau im Landkreis Bayreuth: Tödliche Verletzungen zog sich am Dienstagabend ein 38-Jähriger zu, als er auf der Kreisstraße nördlich von Trockau mit seinem Dacia frontal mit einem VW zusammenstieß.

Kreis Bayreuth: Mann stirbt bei Unfall bei Trockau

Kurz vor 17.30 Uhr war der Mann mit seinem Auto auf der Kreisstraße BT43 von Norden kommend in Richtung Trockau unterwegs. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam er aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Volkswagen einer 60-jährigen Frau aus dem Landkreis Bayreuth zusammen.

Der 38-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls und die damit verbundene Verformung des Fahrzeugs in diesem eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren Trockau und Körzendorf befreiten ihn aus dem Wagen und verschafften dem Notarzt so die Möglichkeit, Reanimationsmaßnahmen bei ihm durchzuführen. Letztlich erlag der Verunglückte seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall bei Trockau: Straße über mehrere Stunden gesperrt

Die entgegenkommende Autofahrerin verletzte sich und der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. An den Unfallfahrzeugen, die beide durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von zirka 50.000 Euro.

Zur Klärung der genauen Unfallursache beauftragte die Staatsanwaltschaft Bayreuth einen Unfallsachverständigen der die Beamten der Polizei Pegnitz dahingehend unterstützte.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Kreisstraße über mehrere Stunden hinweg komplett gesperrt.

Deutlich glimpflicher gingen Unfälle wegen Glatteis im Raum Selb aus. Die Unfälle geschahen beinahe zeitgleich.